Nachrichten

Welttourismustag: Mehr „CSR tourism certified“

Freiburg i.B. > Der nachhaltige Tourismus verzeichnet ein nachhaltiges Wachstum. Darauf wies das forum anders reisen anlässlich des Welttourismustags am vergangenen Sonntag hin. Der Verband selbst verzeichnet ein stabiles Wachstum: Heute gehören ihm 163 Mitglieder an, die mit knapp 120.000 Reisenden im vergangenen Jahr einen Umsatz von 139 Millionen Euro erzielten. Das entspricht knapp einem Prozent des deutschen Reiseveranstaltermarktes.

Dass der nachhaltige Tourismus wächst, spiegelt sich auch in entsprechenden Angeboten der übrigen Reisebranche wider. „Prinzipiell begrüßen wir diese Entwicklung, möchten aber den Unterschied zu Veranstaltern des forum anders reisen betonen, die sich für alle ihre Reisen und ihre gesamte Unternehmensausrichtung dem nachhaltigen Tourismus verpflichtet haben“, sagt dazu Verbandspressesprecherin Ute Linsbauer gegenüber CSR NEWS. Damit nachhaltiger Tourismus mehr ist als ein Marketinginstrument, hat der Verband das Qualitäts-Siegel „CSR tourism certified“ eingeführt.

Die Verantwortung gegenüber den gewachsenen Strukturen des bereisten Landes, Respekt vor den kulturellen Eigenarten der Menschen des Gastgebietes, eine faire Bezahlung der Leistungserbringern im Zielgebiet, die Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe und die Nutzung der örtlichen Infrastruktur in ihrer regionaltypischen Ausformung sind Kernkriterien eines nachhaltigen Tourismus, die sich in dem Zertifizierungsprozess spiegeln. Bereits 15 Mitglieder des forum anders reisen haben das Qualitätssiegel „CSR tourism certified“ erhalten, zahlreiche weitere Unternehmen befinden sich im Zertifizierungsprozess und erste Nichtmitglieder haben ihr Interesse an dem Qualitätssiegel bekundet. Ihnen soll das Zertifikat ab dem nächsten Jahr ebenfalls zur Verfügung stehen.

Die Reisebranche bleibt jedenfalls auch in Zukunft ein wichtiger Indikator für den Bedeutungszuwachs des nachhaltigen Konsums und der Corporate Social Responsibility: 60 Prozent der Deutschen haben mindestens eine Reise in jedem der letzten drei Jahre unternommen. Ein Drittel dieser Reisen galten Zielen innerhalb Deutschlands, ein weiteres Drittel Destinationen rund um das Mittelmeer und das verbleibende Drittel dem übrigen Globus. Eine Urlaubsreise pro Jahr ist für den Deutschen Standard, zwei oder drei Reisen gelten als Luxus. Diese Zahlen ermittelte die Forschungsgemeinschaft Reisen und Urlaub e.V. in einer Befragung unter 7.815 Personen im Januar und Februar 2009. Die schlechte Weltkonjunktur verhagelt den Deutschen ihre Reiselust nicht.

Weitere Informationen zu dem Zertifikat:
http://www.tourcert.org/

Foto: Das Kanu – die Entdeckung der Langsamkeit (Nationalparktours)