Nachrichten

Protestanten: täglich 25 Millionen Entscheidungen für Nachhaltigkeit

Hannover > Protestanten sollen sich ihrer gesellschaftlichen Gestaltungskraft bewusst werden und sich für Nachhaltigkeit und Klimaschutz einsetzen. Das sagte die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Katrin Göring-Eckardt, gestern auf deren Tagung in Ulm. Angesichts der globalen Herausforderung durch den Klimawandel gehe es darum, „das ganz große Rad zu drehen, und ich bin überzeugt: Gerade Kirche kann das“, so Göring-Eckardt. „Wir sind 25 Millionen Protestantinnen und Protestanten. Das sind 25 Millionen Entscheidungen jeden Tag für Klimaschutz, für Nachhaltigkeit.“ Für Christen gelte es, den Glauben aus den Kirchenmauern hinaus zu tragen: „Wir übernehmen Verantwortung in der Welt, in die uns Gott gestellt hat.“ Die Synode tagt noch bis zum 29. Oktober in Ulm und wählt unter anderem für den scheidenden Bischof Wolfgang Huber einen neuen Ratsvorsitzenden.