Nachrichten

Triodos Bank startet in Deutschland

Frankfurt > Mit satten Boni wurde er nicht geködert, betont Georg Schürmann: Nach 20 Jahren bei der Deutschen Bank wechselte der 47-jährige zur Triodos Bank und eröffnete am Montag als Mitglied der Geschäftsleitung die erste deutsche Filiale der Bank in Frankfurt am Main. Gemeinsam mit seinen 20 Kollegen in Deutschland ist Schürmann aus Überzeugung bei dem Institut tätig: Im Namen Triodos steckt der Dreiklang aus people, planet, profit: Die Triodos Bank will sich von Frankfurt aus als nachhaltige Direktbank für Privatkunden und als Finanzpartner für nachhaltige Unternehmen, Institutionen und Projekte im deutschen Bankenmarkt etablieren.

Gegründet wurde die Triodos Bank 1980 in den Niederlanden. In den 90er Jahren expandierte sie zunächst nach Belgien, Großbritannien und Spanien. In Deutschland betritt das Institut einen Markt, auf dem Nachhaltigkeit bereits in vielen Geschäftsfeldern eine Rolle spielt und in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, sagt Schürmann. Europaweit verzeichnet die Triodos Bank mehr als 200.000 Anleger und Investoren und bewältigt ein Geschäftsvolumen von rund vier Milliarden Euro mit über 500 Mitarbeitern. Trotz Finanzkrise konnte die Bank ihre Bilanzsumme in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um 13 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro steigern. Als Direktbank bietet die Triodos Bank den deutschen Privatkunden in einem ersten Schritt ein Tagesgeldkonto und einen Sparplan an. Ein Girokonto und Investmentfonds sollen im nächsten Jahr folgen.

Entscheidungen über die Kreditfinanzierung trifft die Bank – neben einer Bonitätsprüfung – auf der Basis von Nachhaltigkeitskriterien. Diese Kriterien veröffentlicht sie auch auf ihrer Website. Ausgeschlossen sind danach Finanzierungen für Engagements in den Bereichen Kernenergie, Pelzindustrie, Glücksspiele, umweltschädliche Stoffe, Pornografie, Tabakwaren, Waffenindustrie und intensive (umweltschädliche) Landwirtschaft. Bei der Umsetzung dieser Kriterien in Investitionsentscheidungen mache es sich die Bank nicht leicht: So hätten seine Kollegen etwa nach intensiver Diskussion die Finanzierung einer (nachhaltigen) Solaranlage auf dem Dach eines (nicht nachhaltigen) Betriebes der Massentierhaltung abgelehnt. Solches Nachhaltigkeitsengagement findet Anerkennung: In diesem Jahr wurde die Triodos Bank durch die Financial Times und die Weltbanktochter IFC als „Sustainable Bank oft he Year“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen im Internet:
www.triodos.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar