Nachrichten

„Ich kann was!“ Deutsche Telekom fördert Chancengleichheit von Kindern und Jugendlichen in 66 Projekten

Bonn > Mehr als 600 Einrichtungen haben an der ersten Ausschreibung der „Ich kann was!“-Initiative der Deutschen Telekom teilgenommen. Nun hat die Fachjury 66 Förderprojekte ausgewählt, die jeweils mit bis zu 15.000 Euro unterstützt werden. Ziel der bundesweiten Initiative ist die Chancengleichheit von Kindern und Jugendlichen. Die Deutsche Telekom fördert Projekte und Einrichtungen, die individuelle Fähigkeiten von jungen Menschen aus schwierigen wirtschaftlichen und sozialen Verhältnissen stärken. Dazu haben sich Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit aus allen Regionen Deutschlands beworben. Die Vielfalt ihrer Vorschläge reicht von Projekten zum Erwerb von Alltagskompetenzen über medien- und kulturpädagogische Projekte bis hin zu erlebnisorientierten Projekten. Eine Übersicht aller Förderprojekte gibt es im Internet unter www.initiative-ich-kann-was.de. Die nächste Ausschreibung der „Ich kann was!“-Initiative ist für das Frühjahr 2010 geplant. Die Angebote sollen dann speziell an Kinder zwischen 9 und 14 Jahren gerichtet sein und in unmittelbarer oder mittelbarer Nähe zu sozialen Brennpunkten liegen.