Nachrichten

Ein Kauf, der Gutes tut – Cause Related Marketing und Werbung für einen wichtigen Zweck

Köln > Die REWE-Spendenaktion zugunsten der deutschen Tafeln hat die Erwartungen weit übertroffen: Auf Paletten übereinander gestapelt überragt die Lebensmittelspende die Größe des Kölner Doms. Unter dem Motto „Ein Kauf, der Gutes tut“ boten rund 3.300 REWE Supermärkte im gesamten Bundesgebiet ausgewählte REWE und REWE Bio Artikel nach dem Prinzip des Cause Related Marketing an: Zehn Prozent der Wochenumsätze aus dem Verkauf dieser Produkte, insgesamt 110.000 Euro, wurden nun in Form von Lebensmitteln an die deutschen Tafeln gespendet. Durch die rund 15 Millionen verteilten Handzettel wurde zugleich die Arbeit der über 850 Tafeln in Deutschland und der etwa 40.000 Ehrenamtlichen dort bekannter. Die Bedeutung solcher Aktionen hat auch etwas mit veränderten gesellschaftlichen Verhältnissen in Deutschland zu tun. So freute sich Gerd Häuser, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V., über das Engagement von REWE, „vor allem weil es auch in einem Land wie Deutschland eine wachsende Anzahl Bedürftiger gibt, die auf Lebensmittelspenden angewiesen sind.“