Nachrichten

RugMark stellt neues Siegel vor

Hannover > RugMark International stellt ein neues GoodWeave vor: Das neue GoodWeave-Siegel – ein stilisierter, goldener Teppichknoten auf blauem Grund – ersetzt das bisherige blau-rote RugMark-Siegel. Es zertifiziert Teppiche, die ohne Kinderarbeit und nach sozialen und ökologischen Standards hergestellt wurden. Zusätzlich werden Sozial- und Umweltstandards als Kriterien für die Zertifizierung erarbeitet. GoodWeave steht zudem für die Ausbildung und Rehabilitation geretteter Kinder aus den Teppichindustrien Indiens und Nepals. Von dem Erlös zertifizierter Teppiche und Spenden können ehemalige Kinderarbeiter versorgt werden, eine Schule besuchen und einen Beruf erlernen. In Deutschland sind die Siegel im Versandhandel, in Kaufhäusern sowie im spezialisierten Teppichhandel erhältlich. GoodWeave wird unterstützt von den Hilfsorganisationen UNICEF, Brot für die Welt, Misereor und terre des homes. „Alle sind gegen Kinderarbeit, aber Verbote allein reichen nicht aus. Wir müssen umfangreiche Lösungsansätze erarbeiten und dabei ist GoodWeave ein hoffnungsvoller Ansatz“, betonte dazu Dieter Overath, Geschäftsführer von GoodWeave Deutschland. Vorgestellt wird das neue Siegel auf der größten Messe für Teppiche, der Domotex in Hannover.

Mehr Informationen im Internet unter www.goodweave.de