Nachrichten

SD-KPI Standard 2010-2014 – Mindestanforderungen für Nachhaltigkeitsinformationen aus Investorensicht

Münster > Für die Geschäftsentwicklung von 68 Branchen und die nächsten fünf Jahre hat Dr. Axel Hesse (SD-M) im Auftrag des Bundesumweltministeriums die jeweils drei bedeutendsten Sustainable Development Key Performance Indicators (SD-KPIs) ermittelt. Die Bewertung dieser Indikatoren geschah dabei aus Investoren- und Analystensicht; Investoren und Analysten, die nachhaltige Investments in Höhe von circa 2 Billionen Euros beeinflussen, waren an der Ermittlung beteiligt. Nun wurde der SD-KPI Standard 2010-2014 veröffentlicht, der Mindestberichtanforderungen für bedeutende Nachhaltigkeitsinformationen in Lageberichten von 68 Branchen benennt.

Hintergrund ist die in der Europäischen Union bestehende Berichtspflicht für große Kapitalgesellschaften zu nicht finanziellen Leistungsindikatoren, die für die Geschäftstätigkeit von Bedeutung sind, einschließlich Informationen in Bezug auf Umwelt-und Arbeitnehmerbelange. Diese Indikatoren werden in der englischen Fassung der EU-Richtlinie als „Key Performance Indicators“ bezeichnet. Nach einer Stellungnahme des Europäischen Wirtschaftsprüferverbandes Ende 2008 müssen diese so genannten SD-Informationen in Geschäftsberichten verbessert werden.

Die von Hesse entwickelten SD-KPIs sind auf das Informationsbedürfnis von Investoren ausgerichtet und branchenspezifisch gestaltet. So sollen einfach und effektiv die für den Geschäftsverlauf bedeutendsten Nachhaltigkeitsherausforderungen im Top-Management adressiert werden können. Zudem sollen sie es ermöglichen, den diesbezüglichen Mindest-Berichtsstandards des EU-Bilanzrechts im Lagebericht auf knappem Raum zu entsprechen. Und sie sollen auch Mainstream-Investoren die einfache SD-Integration in den Anlageprozess ermöglichen.

Dass es sich hierbei um an Investoreninteressen orientierte Indikatoren handelt, wird etwa an der branchenübergreifenden Zusammenfassung der SD-KPIs zum Thema Umweltschutz deutlich: So erreicht die Energie- und Treibhausgaseffizienz einen Anteil von 22,4 %, während die wichtigen Themen Wassereffizienz und -Qualität bei 2 % oder der Schutz der biologischen Vielfalt bei 1,2 % landen.

Der Standard steht im Internet kostenlos unter www.SD-M.de im Abschnitt „SD-KPIs“ zum Download bereit.