Nachrichten

Edelman Trust Barometer: Deutsche gegenüber der Wirtschaft besonders kritisch

Hamburg > Nur jeder fünfte deutsche Entscheider geht davon aus, dass die Regierung über Einfluss bei Banken verfügen wird. Lediglich 19 Prozent vertrauen der Bankenbranche; in keinem anderen Land der Welt wird den Banken so wenig vertraut. Und 78 Prozent der deutschen Entscheider rechnen damit, dass Unternehmen nach der Rezession zur Tagesordnung zurückkehren und keine Konsequenzen ziehen werden. Diese Ergebnisse lieferte das Edelman Trust Barometer 2010. In der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres wurden dazu weltweit 4.875 Meinungsführer zum Thema Vertrauen in Institutionen befragt. Die Studie wird seit dem Jahr 2001 mindestens einmal jährlich durchgeführt.

In Deutschland schneidet die Regierung mit 43 Prozent so positiv ab wie seit zehn Jahren nicht mehr – weltweit sind es 47 Prozent. Nur 40 Prozent der deutschen Entscheider vertrauen darauf, dass Wirtschaftsunternehmen „das Richtige“ tun; weltweit sind es hier 54 Prozent. CEOs genießen in Deutschland eine Vertrauensquote von 22 Prozent – der niedrigste Wert aller Länder. International – und insbesondere in den USA – konnten Wirtschaftsunternehmen nach einem massiven Einbruch im vergangenen Jahr wieder leicht an Vertrauen hinzugewinnen.

Vertrauen ist in Deutschland mit 62 Prozent zum wichtigsten Reputationsfaktor von Unternehmen geworden und hat den Umgang mit den Mitarbeitern als wichtigstes Beurteilungskriterium abgelöst. Weltweit liegt die Qualität von Produkten und Dienstleistungen mit 69 Prozent knapp vor dem Vertrauen.

Im Branchenvergleich erscheint der Technologiesektor in Deutschland mit 78 Prozent am vertrauenswürdigsten – noch vor dem Einzelhandel, der in Deutschland 69 Prozent.

In Deutschland erscheinen die NGOs mit 51 Prozent am vertrauenswürdigsten, auch international liegt das Vertrauen in die NGOs mit 57 Prozent traditionell auf hohem Niveau. Nach den Ergebnissen der Studie erscheinen NGO-Kooperationen als ein Königsweg zu Vertrauen: Bis zu 70 Prozent der befragten Deutschen vertrauen am ehesten einem Unternehmen, das mit NGOs kooperiert.

„Auch wenn die rasante Talfahrt des Vertrauens in die Wirtschaft weitgehend gestoppt scheint, wird auf lange Sicht nur eine Investition in nachhaltig vertrauensbildende Maßnahmen für einzelne Unternehmen zielführend sein“, erklärt Cornelia Kunze, Geschäftsführerin von Edelman Deutschland, zu den Ergebnissen. „Das Handeln von Unternehmen wird sich noch stärker am Gemeinwohl orientieren müssen – hierfür werden Kooperationen mit besonders glaubwürdigen Partnern wie NGOs unumgänglich werden.“

Weitere Ergebnisse der Studie: Der Vertrauenswert der Werbung liegt in Deutschland bei vier Prozent. Wirtschaftsmedien erreichen hierzulande eine Vertrauensquote von 56 Prozent, gefolgt von Analysten-Reports und den Fernsehnachrichten mit jeweils 54 Prozent.

Hinterlassen Sie einen Kommentar