Nachrichten

Nachhaltigkeit: Deutsche Unternehmen im guten Mittelfeld

Frankfurt a.M. > Beim Nachhaltigkeitranking 2009 von Sustainalytics erhalten deutsche Unternehmen überwiegend Gesamtnote im guten Mittelfeld. Sustainalytics hatte zum vierten Mal die Nachhaltigkeitsleistungen der DAX 30 Unternehmen unter die Lupe genommen. Die Analyse soll einerseits den direkten Vergleich von Nachhaltigkeitsleistungen über Branchengrenzen hinweg ermöglichen, andererseits aber auch sektorspezifische Besonderheiten aufzeigen.

Überdurchschnittliche Nachhaltigkeitsleistungen fand Sustainalytics in der Dienstleistungsbranche und in der Konsumgüterindustrie. Unternehmen in den Sektoren Maschinenbau, Chemie und Medizintechnik schnitten durchschnittlich schlechter ab. Platz eins in der Nachhaltigkeitsbewertung belegt der Automobilhersteller BMW. Das Unternehmen konnte besonders mit seinen Leistungen in den Bereichen Umwelt und Gesellschaftspunkten. Im Bereich Governance liegt das Unternehmen dagegen im unteren Mittelfeld. Auf dem zweiten und dritten Platz folgen Henkel und die Deutsche Telekom. Henkel erwies sich in den Bereichen Gesellschaft und Governance als sehr stark, die Deutsche Telekom erzielte auch bei der Governance ein Sehr Gut. Die letzten Plätze in Rating belegen die Unternehmen Fresenius, MAN und Salzgitter, der Sustainalytics mangelhafte Leistungen in den Bereichen Umwelt und Gesellschaft bescheinigt.

Sustainalytics will mit der vorliegenden Studie einen fachlichen Beitrag zur Diskussion über Unternehmensbeantwortung in Deutschland leisten.

Das Ranking im Internet:
www.sustainalytics.com/publikationen.aspx

Hinterlassen Sie einen Kommentar