Nachrichten

Bayer Cares Foundation stärkt Ehrenamt in Lateinamerika

Leverkusen > Im Rahmen ihres Ehrenprogramms fördert die „Bayer Cares Foundation“ weitere 30 Projekte – darunter erstmals auch sechs Initiativen aus Lateinamerika. Ausgewählt wurden die Projekte von einem unabhängigen Stiftungsrat unter 96 Bewerbungen. Die „Bayer Cares Foundation“ ist neben der „Bayer Science & Education Foundation“ die zweite Stiftung der Bayer AG. Seit dem Programmstart Ende 2007 stellte Bayer insgesamt 237.000 Euro für 75 soziale Projekte zur Verfügung. Zu den Inhalten der geförderten Initiativen gehören beispielsweise die Patientenbegleitung im Krankenhaus, eine Reittherapie für Kinder mit Behinderung, die Übernahme von Ausbildungspatenschaften oder die Spracherziehung für Kleinkinder. „Mit den Projektzuschüssen fördern wir gezielt das freiwillige soziale Engagement. Die Ehrenamtler, darunter viele Bayer-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter, bringen ihre persönlichen Erfahrungen und Kompetenzen ein und tragen ganz konkret zur Verbesserung der Lebensumstände an unseren Unternehmensstandorten bei“, erläutert Dr. Richard Pott, im Vorstand der Bayer AG verantwortlich für Personal und Strategie sowie Kuratoriumsmitglied der Bayer-Stiftung.

Weitere Informationen im Internet unter http://www.bayer-stiftungen.de