Nachrichten

METRO Group sendet Hilfsgüter mit Sonderflügen nach Haiti

Düsseldorf > Die Metro Group sendet über 125 Tonnen Hilfsgüter in die Erdbebengebiete nach Haiti. Am 22. Februar hebt dazu am Düsseldorfer Flughafen ein erster Sonderflug ab; ein zweiter Flug wird Anfang März folgen. Zur Verfügung gestellt werden die Hilfsgüter von Metro Cash & Carry, Real, Media Markt, Saturn, Galeria Kaufhof und der Immobiliengesellschaft METRO Group Asset Management. Noch nie zuvor haben alle Vertriebslinien der METRO Group in dieser Form für eine gemeinsame Hilfsaktion zusammengewirkt. Der Gesamtwert der Hilfe beträgt etwa eine Million Euro. Die Welthungerhilfe stellte zusammen, was die Überlebenden der Katastrophe vom 13. Januar am nötigsten brauchen. Und so enthält die METRO-Group-Sondermaschinen der Lufthansa Cargo Charter unter anderem Zelte, Dieselgeneratoren, Satellitentelefone, Werkzeuge, Hygieneartikel, Kochtöpfe sowie Schulbedarf und Kinderspielzeug. Die Verteilung der Hilfsgüter in Haiti wird von der Welthungerhilfe übernommen.