Nachrichten

Great Place to Work zeichnet Deutschlands beste Arbeitgeber aus

Berlin > Great Place to Work® hat am Mittwochabend die Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2010“ ausgezeichnet. Gemeinsam mit Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen würdigte Frank Hauser, Leiter des Great Place to Work® Institute Deutschland, die 100 Unternehmen im Rahmen einer Prämierungsgala in Berlin. Das Great Place to Work® Institute zeichnet seit 2002 jährlich die besten Arbeitgeber für ihre besondere Qualität und Attraktivität aus. Dazu führt das Institut eine ausführliche, anonyme Befragung der Beschäftigten zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Führung, Zusammenarbeit, berufliche Entwicklung, Vergütung und Zufriedenheit mit dem Arbeitsplatz durch. Zudem wird die Qualität der Maßnahmen und Programme der Personalarbeit der Unternehmen untersucht.

Ganz vorne auf der aktuellen Liste konnten sich unter den Großunternehmen mit mehr als 5.000 Beschäftigten der Münchener Telekommunikationskonzern Telefónica O2 Germany, die Techniker Krankenkasse aus Hamburg und der Kölner AXA Konzern platzieren. In der Größenklasse der Unternehmen mit 2.001 bis 5.000 Mitarbeitern siegten der Multi-Technologiekonzern 3M Deutschland aus Neuss, der Solartechnikhersteller SMA Solar Technology aus Niestetal und Microsoft Deutschland aus Unterschleißheim. Bei den Betrieben mit 501 bis 2.000 Beschäftigten belegten das Berlin-Brandenburger Altenpflegeunternehmen domino-world[TM], der Dentalprodukte-Spezialist 3M ESPE AG aus Seefeld und der Personaldienstleister DIS AG aus Düsseldorf die ersten drei Plätze. Und bei den Unternehmen mit 50 bis 500 Beschäftigten führen in diesem Jahr die IT-Managementberatung noventum consulting aus Münster, der Berliner Logistikdienstleister 4flow AG und das IT-Beratung- und Softwares Consol* Software aus München die Siegerliste an.

Komplette 100 Beste-Liste „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2010“ im Internet:
www.greatplacetowork.de/best/DBA-2010-Besteliste.pdf