Nachrichten

Charta der Vielfalt: 30 Münchener Unternehmen sind dabei

München > In München haben jetzt 30 Unternehmen und Institutionen, darunter die E.ON Energie AG und die Siemens AG, die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet. Bundesweit hat die Charta somit inzwischen über 800 Unterzeichner. Immer mehr deutsche Arbeitgeber bekennen sich damit zu einer Unternehmenskultur der Vielfalt, der Toleranz sowie der Fairness und Wertschätzung. Die „Charta der Vielfalt“ wurde am 13. Dezember 2006 auf Initiative der Deutschen BP, von Daimler, der Deutschen Bank und der Deutschen Telekom im Bundeskanzleramt ins Leben gerufen. Bundeskanzlerin Angela Merkel ist Schirmherrin der Initiative. Staatsministerin Maria Böhmer koordiniert die Charta. Auch der Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Martin Neumeyer MdL, unterstützt das Engagement der Unternehmen, die die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet haben. „Die Wirtschaft hat in den letzten ein, zwei Jahren viel Prügel einstecken müssen- oft zu Unrecht. Wenn es um Toleranz und Vielfalt geht, ist sie Vorreiter. Da ist die Gesellschaft insgesamt noch nicht so weit wie sie. Umso wichtiger ist, dass die Wirtschaft damit weitermacht“, sagte der Landespolitiker.

Weitere Informationen zur „Charta der Vielfalt“ im Internet:
www.vielfalt-als-chance.de