Nachrichten

RAG-Konzern: Einstieg bei erneuerbaren Energien?

Essen > Der Steinkohle-Konzern RAG steigt ins Geschäft mit erneuerbaren Energien ein. Das berichten heute die Zeitungen der WAZ-Gruppe. Nach deren Informationen führt das Herner Unternehmen Kooperationsgespräche mit RWE, Steag und EnBW, in denen es um Projekte im Bereich der Windenergie oder der Geothermie geht. Nach WAZ-Informationen könnte auf der Abraumhalde Sundern bei Hamm mit der RAG ein Pumpspeicherkraftwerk entstehen. Die Förderung deutscher Steinkohle ist bisher das Kerngeschäft des RAG-Konzerns, der Unternehmen mit rund 31.500 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 4 Milliarden Euro bündelt.