Nachrichten

Betriebstypisierungen: Telekom unterstützt Kampf gegen Leukämie

Darmstadt > Über zweihundert Beschäftigte der Telekom haben sich am Montag in Darmstadt für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei typisieren lassen. Insgesamt sind nun mehr als viertausend Telekom-Beschäftigte in der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei verzeichnet. Knochenmarkspenden können Leben retten: Alle 45 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Leukämie. Die DKMS vermitteln jeden Tag zehn Spender in alle Welt. Die Telekom unterstützt die DKMS seit vielen Jahren durch Betriebstypisierungen. Dabei übernimmt das Unternehmen die Kosten von rund 50 € pro Typisierung. Bereits 33 Telekom-Beschäftigte haben mit einer Stammzell- oder Knochenmarkspende einem Leukämiepatienten eine Chance auf Leben geschenkt.