Nachrichten Partnermeldungen

CSR – Good Practice in Bremen (Teil 3)

Corporate Social Responsibility (CSR), die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen, wird in einer globalisierten Welt zunehmend wichtiger. Im Sinne einer ganzheitlichen Berücksichtigung der Auswirkungen ihres Handelns auf Umwelt und Gesellschaft übernehmen Unternehmen die ihnen daraus erwachsende Verantwortung.

Die vorliegende Filmreihe gibt einen Einblick, wie Bremer Unternehmen, Institutionen und die öffentliche Hand ganz unterschiedliche Aspekte von CSR in ihre Geschäftstätigkeit integrieren. Sie sollen als Impuls und Anreiz dienen, sich mit dem Thema zu beschäftigen, unterschiedliche Ansätze kennen zu lernen und sich ebenfalls verantwortlich zu engagieren.

Die Filme entstanden im Rahmen einer Kooperation des Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa (Abteilung: Entwicklungszusammenarbeit) und des artec /Forschungszentrum für Nachhaltigkeit der Universität Bremen. Ein Dank an dieser Stelle an die Unternehmen und Institutionen, die sich bereit erklärt haben ihr CSR-Engagement in diesen Filmen zu vorzustellen.

Teil 3:

Bremer Freiwilligen Agentur „zeitweise“
Corporate Volunteering mit dem Day of Caring
Im Interview: Birgitt Pfeiffer, Leiterin der Freiwilligenagentur zeitweise
(http://www.freiwilligen-agentur-bremen.de);
Interview geführt von Annika Rehm, Universität Oldenburg

Inhalt des Films:
Die Bremer Freiwilligen Agentur „zeitweise“ ist der Ansprechpartner für das bürgerschaftliche Engagement in Bremen. Sie unterstützt Freiwillige bei der Suche nach einem geeigneten Einsatzort und berät gemeinnützige Organisationen. Neben diesen Beratungsleistungen führt die Freiwilligenagentur auch eigene Projekte durch, wie „Balu und Du“, ein Mentorenprogramm für Grundschulkinder, die „Lesezeit“ – Lesetraining für Grundschulkinder und den Day of Caring.
Der Day of Caring ist ein Corporate Volunteering-Projekt, bei dem Unternehmensteams Einsätze in gemeinnützige Organisationen durchführen. Dabei kann es sich um handwerkliche Tätigkeiten wie das Streichen eines Schulraumes handeln oder betreuerische Einsätze wie die Begleitung von Kranken auf einen Ausflug. Die Freiwilligenagentur ist hier Mittler und stellt die Kontaktstelle zu Projekten in gemeinnützigen Institutionen dar.

Hier geht’s zum Film.