Nachrichten

Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit: der TMW Immobilien Weltfonds

München > Die TMW Pramerica Property Investment GmbH legt für ihren TMW Immobilien Weltfonds einen ersten Nachhaltigkeitsbericht vor. Pramerica versteht sich dabei als ein Vorreiter in der Immobilienwirtschaft und hat seit der Auflage des Sondervermögens im Jahr 2005 die Chance genutzt, bei Neuerwerb und in der Bestandsverwaltung nachhaltigkeitsorientierte Aspekte zu berücksichtigen. Der Entschluss, den TMW Immobilien Worldfonds als nach eigenen Worten ersten deutschen Offenen Immobilienfonds nachhaltig auszurichten, fiel im Herbst 2009. Der Nachhaltigkeitsbericht will zeigen: wir sind auf dem Weg, und zwar transparent und kontinuierlich.

Der Bericht thematisiert das Verhältnis zwischen Nachhaltigkeitsengagement und einer optimalen Rendite für die Anleger. “Unser Bestreben, die Umweltbilanz unserer Portfolios zu verbessern und unsere Verpflichtung, eine attraktive Rendite für unsere Investoren zu erwirtschaften, verfolgen wir mit gleicher Intensität”, heißt es in dem Text. Dabei weist der Bericht aus, welche Nachhaltigkeitsfaktoren zugleich positiv auf die Rendite wirken: die Senkung der Betriebskosten, die Steigerung der Kapitalwerte durch strategisches Ressourcenmanagement, die Forderung der Zufriedenheit der Mieter durch umweltfreundliche Gestaltung des Wohnraums lohnen sich am Ende auch für Investoren.

Die von den Herausgebern des Fonds identifizierten umweltrelevanten Themen sind in der Branche bbekannt: Energie-und Wasserverbrauch, Abfall, nachhaltige Gestaltung der Bauweise und die Verwendung umweltfreundlicher Materialien sowie der Einsatz erneuerbarer Energien. Bei der Verwirklichung seiner nachhaltigkeitsorientierten Ziele will Pramerica auf kostengünstige Maßnahmen setzen und auf solche, mit denen in kürzester Zeit die größten Erfolge erzielt werden können. Wichtig ist dem Unternehmen dabei die Schulung der eigenen Führungskräfte und externer Immobilienmanager. Planung und Bauweise neuer Gebäude sollen sich mindestens am so genannten LEED-Standard orientieren und nach diesem Standard zertifizierungsfähig sein (LEED steht für Leadership in Energy and Environmental Design).

Die Neuausrichtung des TMW Immobilien Weltfonds steht unter dem Motto “Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit” und verfolgt einen Best-in-Class-Ansatz. Um kontinuierlich auf diesem Weg voranzukommen, hat das Unternehmen einen Nachhaltigkeitsbeauftragten ernannt. Unterstützung finden dessen Bemühungen durch regionale Nachhaltigkeitskomitees, die mit Vertretern aus allen maßgeblichen Geschäftsbereichen besetzt sind. Dazu setzt sich das Fondsmanagement konkrete Ziele: Bis 2012 sollen 50 % des Fondsportfolios das LEED-Silber-Zertifikat oder ein lokales Äquivalent besitzen; bis zum Jahr 2015 soll der Anteil der zertifizierten Immobilien auf 75 % steigen.

Der Pramerica-Nachhaltigkeitsbericht enthält eine gute Übersicht zu internationalen Zertifizierungssystemen für die Bau-und Immobilienwirtschaft. Unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten stellt der Bericht die im TMW Immobilien Weltfonds enthaltenen Gebäude ausführlich vor und bewertet deren Status anhand eines Maßnahmepaketes. Vorgestellt werden auch Auszeichnungen, die dem Fonds zuerkannt worden sind. Die vielleicht wichtigste davon: in einer Nachhaltigkeitsstudie der Universität von Maastricht erreichte der TMW Immobilien Weltfonds Platz acht unter den top ten der nachhaltigsten Immobilienfonds in Europa.

Weitere Informationen im Internet:
www.weltfonds.de