Nachrichten

Hessen steht für faire Beschaffung und Nachhaltigkeit

Wiesbaden > „Wir wollen möglichst viele Menschen in Hessen erreichen und sie für einen nachhaltigen Lebensstil begeistern“, sagte Ministerpräsident Roland Koch am Montag. Zuvor hatte sich Koch zum Auftakt der Kampagne „Werden Sie: Hessen aktiv: 10.000 Bürgerinnen und Bürger für den Klimaschutz“ persönlich zu konkreten Klimazielen verpflichtet. Die Nachhaltigkeitskonferenz ist das oberste Entscheidungsgremium der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen und setzt sich aus führenden Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zusammen. Das Gremium zog am Montag eine Bilanz der vergangenen Monate und verabschiedete vier neue Projekte, darunter das Projekt „Hessen: Vorreiter für eine nachhaltige und faire Beschaffung“

Das Land Hessen eine Vorreiterrolle bei der nachhaltigen und fairen öffentlichen Beschaffung werden und beim Bezug von Materialien und Dienstleistungen ein besonderes Augenmerk auf den sozialen Aspekt der Nachhaltigkeit legen. Zunächst wird ein Leitbild für die nachhaltige und faire Beschaffung erarbeitet. Danach sollen Nachhaltigkeitsaspekte normativ in den Bereich Beschaffung integriert werden, um rechtliche Rahmenbedingungen für nachhaltige und faire Beschaffung zu erreichen und zu ergänzen. Kriterien für nachhaltige und faire Beschaffung sowie ein Expertennetzwerk zum Thema Beschaffung unterstützen die Landesverwaltung bei der Umsetzung der normativen Regeln. Und nicht zuletzt sollen Kampagnen und ein Internetauftritt die Aktivitäten der Landesverwaltung kommunizieren und Konsumenten wie Produzenten für das Thema sensibilisieren. Geplant ist außerdem die Einrichtung eines Beschaffungs- sowie Lernnetzwerkes. Weitere Projekte sind „Nachhaltiges Flächenmanagement“, „Mobilität 2050“ und „Gesund leben, gesund bleiben“.

Bei ihren Aktivitäten will die Nachhaltigkeitskonferenz auf die stärkere Einbindung der hessischen Bevölkerung achten. Im Zentrum soll dabei der „1. Hessische Tag der Nachhaltigkeit“ am 23. September 2010 stehen, der Kommunen, Vereine und Verbände, Unternehmen und Institutionen mit zahlreichen Aktivitäten einbinden soll. Eine Jugendinitiative will junge Menschen für das ehrenamtliche Engagement gewinnen. Die hessischen Nachhaltigkeitsaktivitäten richten sich insbesondere an junge Menschen:

Aus den Ideen des ersten Jugendkongresses, an dem rund 100 Jugendliche aus ganz Hessen teilgenommen hatten, entstand das Projekt „Hessen meets Vietnam – Vietnam meets Hessen“, für das 50 Jugendliche aus Hessen und 50 Jugendliche aus Vietnam gewonnen wurden. In drei Workshops lernten sich die jungen Menschen intensiv kennen, erfuhren viel Wissenswertes über die Kultur des Partnerlandes und entwickelten gemeinsam Ideen, die jetzt umgesetzt werden. Zwischen den Workshops erfolgt der Austausch über eine Onlineplattform, und im Sommer werden sich die jungen Leute aus beiden Ländern persönlich kennen lernen: Die hessischen Jugendlichen starten dann zu ihrem Besuch in Vietnam, im Herbst empfangen sie die vietnamesischen Jugendlichen zum Gegenbesuch.

Weitere Informationen im Internet:
www.hessen-nachhaltig.de