Nachrichten Partnermeldungen

Ideen Initiative Zukunft: Die Deutsche UNESCO-Kommission und dm fördern zukunftsweisende Ideen

Bonn/Karlsruhe > Jeder kann auch mit kleinen Ideen Großes bewirken. Um möglichst zahlreiche zukunftsweisende Ideen zu fördern, haben die Deutsche UNESCO Kommission und dm-drogerie markt eine neue Initiative ins Leben gerufen: „Ideen Initiative Zukunft“ fördert Projekte und Ideen für eine lebenswerte Zukunft. Mit dem innovativen Projekt knüpfen die Kooperationspartner an den Erfolg der Initiative „Sei ein Futurist!“ an, bei der im Vorjahr 1.082 nachhaltige Ideen und Projekte mit je 1.000 Euro gefördert wurden. Ab sofort bis zum 15. Oktober 2010 läuft nun der Bewerbungscountdown für neue, innovative Ideen und Projekte 2010. Interessierte können sich unter www.ideen-initiative-zukunft.de online bewerben.

Nachhaltiges Handeln erfährt in der Gesellschaft eine zunehmende Bedeutung. Es gilt, Bedürfnisse befriedigen zu können, ohne kommenden Generationen die Grundlagen für ein lebenswertes und selbstbestimmtes Leben zu nehmen. Um dies zu gewährleisten, müssen die drei Bereiche Umwelt, Sozial-Kulturelles und Wirtschaft miteinander harmonieren. „Es gibt viele Möglichkeiten, die Zukunft im Sinne der Nachhaltigkeit zu gestalten – ob durch clevere Stromsparmodelle oder ein Projekt, das zur Integration anderer Kulturen beiträgt“, erklärt Dr. Roland Bernecker, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission.

Projekte sollen Vorbildcharakter haben
Jeder ist aufgerufen, sich am Wettbewerb zu beteiligen – ob mit einer guten Idee oder mit einem Engagement in einem bereits laufenden Projekt, das dazu beiträgt, die Lebensqualität zu verbessern. Einzige Voraussetzung: Das Projekt muss übertragbar sein und an verschiedenen Orten umgesetzt werden können, damit möglichst viele zum Nachahmen angeregt werden. Die Teilnehmer stellen ihr Projekt im Rahmen der Initiative öffentlich vor.
Bewerbungen sind ab sofort und bis zum 15. Oktober 2010 möglich unter www.ideen-initiative-zukunft.de. Bis Dezember 2010 trifft eine Jury der Deutschen UNESCO-Kommission und dm eine Vorauswahl der Projekte, die sich im Januar 2011 in einer dm-Filiale vorstellen können und dafür 250 Euro erhalten. Vor Ort stimmen die Kunden ab, welches Projekt mit insgesamt 1.000 Euro gefördert wird. Aus allen Gewinnern nominiert die Jury zehn herausragende Leistungen für den dm-Nachhaltigkeitspreis, die unter www.ideen-initiative-zukunft.de vorgestellt werden. Hier entscheiden die Besucher der Website, welche drei Projekte den dm-Nachhaltigkeitspreis erhalten und jeweils zu einer Reise für fünf Personen nach Paris zum Sitz der UNESCO eingeladen werden.

UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“
Um den Blick auf die Zukunft zu lenken, haben die Vereinten Nationen die Jahre 2005 bis 2014 zur UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ erklärt. Diese Weltdekade soll die Prinzipien nachhaltiger Entwicklung weltweit in der Bildung verankern. In Deutschland wird die UN-Dekade von der Deutschen UNESCO-Kommission umgesetzt