Nachrichten Partnermeldungen

KPMG Deutschland erhält Zertifikat für Umweltmanagementsystem

KPMG ist als erste große Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Deutschland für ihr bundesweites Umweltmanagementsystem zertifiziert worden. Das Zertifikat nach DIN EN ISO 14001 wurde von der weltweit tätigen DQS GmbH (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen) verliehen.

ISO 14001 legt weltweit die Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem fest. Das Zertifikat bescheinigt, dass ein Unternehmen eine betriebliche Umweltpolitik sowie Umweltziele und ein Umweltprogramm festlegt und darauf aufbauend alle Geschäftsprozesse im Unternehmen hinsichtlich ihrer Umweltauswirkungen überprüft und kontinuierlich verbessert. Wesentliche Bausteine des Systems bei KPMG sind etwa ein deutschlandweites Umweltnetzwerk, lokale Corporate Responsibility-Foren sowie die Integration von Umweltaspekten in Geschäftsprozesse, wie bspw. des Einkaufs, des Facility Managements oder auch des Veranstaltungs- und Personalmanagements.

Das Umweltmanagementsystem wird in regelmäßigen Abständen von der DQS geprüft.

Die Zertifizierung ist aber nicht nur intern von Bedeutung: KPMG bietet umfassende Nachhaltigkeitsdienstleistungen auch für seine Mandanten an. „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir mit gutem Beispiel vorangehen“, so Prof. Dr. Jochen Pampel, Leiter der Sustainability Services in Deutschland. „Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen ist die notwendige Voraussetzung für eine mittel- bis langfristige Sicherung des Unternehmenserfolgs und sollte daher einen integrierten Bestandteil der Unternehmensstrategie bilden.“