Nachrichten

Umweltsünder sollen in China keine Firmen-Kredite mehr bekommen

Shanghai > Umweltsünder sollen in China keine Firmen-Kredite mehr bekommen. Die Regierung wies laut Berichten staatlicher Medien vom Samstag die Banken des Landes an, keine Kredite mehr an Unternehmen zu vergeben, die die Umwelt besonders stark verschmutzen oder zu viel Energie verbrauchen. Die Zentralbank des Landes habe eine Datenbank eingerichtet, auf der die einzelnen Banken die Umweltwerte der Unternehmen einsehen können. Darin sehen mehr als 30.000 Datensätze enthalten.

China hat weltweit die höchsten Treibhausgas-Emissionen. Die Volksrepublik hat sich verpflichtet, ihren CO2-Ausstoß im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bis 2020 um 40 bis 45 Prozent zu verringern, verglichen mit dem Jahr 2005. Angesichts des chinesischen Wirtschaftswachstums dürfte der CO2-Ausstoß damit de facto allerdings weiter ansteigen, wenn auch langsamer als bisher.