Nachrichten

Steinberger Berlin: Früh morgens bereits nachhaltig

Berlin > Warm wird es im Steinberger Hotel Berlin ab sofort mit regenerativ erzeugte Fernwärme, die zu 100 Prozent aus nachwachsenden Brennstoffen gewonnen wird. Dabei kommt das Verfahren der Kraft-Wärme-Kopplung zum Einsatz. Als Energieträger dienen Holzabfälle aus der Baumpflege der Berliner Stadtparks, so das Strom und Wärme aus Biomasse umweltfreundlich gewonnen wird.
Seit 2007 setzt Steinberger sein Konzept zum Schutz der Umwelt um. Das Management ist überzeugt: Gäste möchten sich umweltbewusst verhalten – allerdings ohne Aufwand und Mehrkosten. Steigenberger zertifizierte sein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001. Zu den bereits umgesetzten Maßnahmen gehören eine 16-Sorten-Wertstofftrennung, der Einbau von Wasserspartechnik, der Bezug von Ökostrom und der Umbau aller Zimmer und des Convention Centers unter ökologischen Gesichtspunkten. Nachhaltigkeit beginnt bereits früh am Morgen, denn auch das Frühstücksbüfett ist mit einem Biosiegel ausgezeichnet.