Nachrichten

IT-Region Karlsruhe: Nachhaltige Entwicklung im Fokus

Karlsruhe > In der IT-Region Karlsruhe gewinnt das Thema Corporate Social Responsibility an Bedeutung. Das ist nicht selbstverständlich, denn die Unternehmensszene ist von vielen kleinen Unternehmen geprägt, die ihre gesellschaftliche Verantwortung eher selten unter strategischen Gesichtspunkten betrachten und kommunizieren. Das CyberForum e.V. bewährt sich in der Region als ein Akteur, der zentrale Themen der IT-Unternehmen bündelt, bearbeitet und die Anliegen der regionalen IT-Wirtschaft vertritt.

IT-Standort mit Geschichte

Als Technologieregion blickt Karlsruhe auf eine lange Geschichte zurück: Hier entwickelte Karl Friedrich Drais von Sauerbronn zu Anfang des 19. Jahrhunderts das Zweirad und wenige Jahrzehnte später legte Carl Benz in Karlsruhe die Grundlagen für seine Erfindung des Zweitaktmotors. Und auch die Informationstechnologie gewann hier früh an Bedeutung: Bereits 1972 wurde die Informatikfakultät an der TU Karlsruhe gegründet. Sie umfasst heute etwa 3.000 Studenten, 36 Professoren und 250 wissenschaftliche Mitarbeiter. Am 3. August 1984 wurde dort die erste Internet-E-Mail in Deutschland empfangen: Sie wurde aus der US-amerikanischen Plattform CSNET und an Michael Rotert versandt, der sie unter seiner Adresse „rotert@germany“ empfing.

IT-Region Karlsruhe: flexibel und vernetzt

Zum IHK-Bezirk Karlsruhe gehören heute 3.600 IT-Unternehmen mit 32.000 Beschäftigten, darunter viele kleine und flexible Unternehmen mit 10 oder 20 Mitarbeitern. Softwareentwicklungen und Dienstleistungen rund um das Thema eCommerce sind besonders stark vertreten.

1997 entstand CyberForum e.V. als Existenzgründernetzwerk. Hier erhielten exzellente Ingenieure die für den Erfolg ihrer Unternehmen ebenso wichtigen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse. 860 Mitglieder zählt das CyberForum heute, darunter Unternehmen und Unternehmer, Universitäten und Forschungseinrichtungen, Marketingfachleute und Fachverlage. Neben der Gründerberatung würde der Technologietransfer zwischen Unternehmen und Wissenschaft zu einem wichtigen Thema des Vereins. Darüber hinaus will das CyberForum Unternehmensgründern Zugang zur Kapitalszene verschaffen. Und es fördert die Ausbildung von Fachinformatikern, indem es zum Beispiel Eignungstests und eine Vorauswahl der Bewerber organisiert.

Nachhaltige Schritte vorwärts

Corporate Social Responsibility wird in der IT-Region Karlsruhe Schritt für Schritt zum Thema, berichtet die CyberForum-Sprecherin Kerstin Weber-Sanguigno. Für sie ist klar: CSR ist ein Zukunftsthema, das in der IT-Branche oft ausgehend von der Mitarbeiterschaft entdeckt wird. Denn die Bindung von Mitarbeitern ist für IT-Unternehmen besonders wichtig; wer geht, nimmt „in seinem Kopf“ wertvolles Wissen mit. Zudem gibt es verschiedene IT-Unternehmen, die soziale Projekte anbieten. Was das CyberForum davon erfährt, wird veröffentlicht.

Wie sieht Corporate Social Responsibility in der IT-Industrie der Region Karlsruhe konkret aus? Antworten dazu gibt in den nächsten Tagen eine Artikelserie auf CSR NEWS.

Das Karlsruher CyberForum im Internet:
www.cyberforum.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar