Nachrichten Partnermeldungen

Weltweit erfassen große Metropolen ihre CO2-Emissionen

Gemeinsame Initiative von „C40“-Städten und dem Carbon Disclosure Project geht an den Start

Auch Berlin ist dabei – Wowereit begrüßt das weltweit einzigartige Projekt im Kampf gegen den Klimawandel in den Großstädten

BERLIN, 04. November 2010 – Die C40, der Zusammenschluss von 40 großen Weltstädten, haben mit dem Carbon Disclosure Project (CDP) erstmals eine Initiative zur Erfassung von Emissionsdaten und zum Austausch von Strategien zur Bekämpfung des Klimawandels vereinbart. Ziel des Programms ist es, Klima-spezifische Daten und Klimaschutzmaßnahmen von Städten vergleichbar zu machen, Innovation im Kampf gegen den Klimawandel zu fördern und eine Datenbasis für die nötige Finanzierung von Maßnahmen aufzubauen. Den Startschuss für dieses globale Programm gab das CDP, die führende internationale Organisation in der Klimadatenerfassung und -analyse, am Montag in London. Das Programm mit dem Namen „CDP Cities“ wurde mit den weltweit führenden Metropolen, die sich in der C40 Climate Leadership Group zusammen geschlossen haben und von der Clinton Climate Initiative ins Leben gerufen. Berlin beteiligt sich als Mitglied der C40-Städte an dem Programm. Klaus Wowereit, regierender Bürgermeister von Berlin begrüßt die Initiative: „Berlin hat sich im Klimaschutz ambitionierte Ziele gesteckt. Neben der Kooperation mit Wirtschaft und Industrie ist unserer international ausgerichteten Metropole die Zusammenarbeit mit anderen Großstädten in der C40 Climate Change Group rund um den Globus besonders wichtig. Mit Hilfe des Carbon Disclosure Projects werden wir erstmals klar vergleichen können, wo wir stehen.“

Der Kampf gegen den Klimawandel entscheidet sich in den Städten
Ob es der internationalen Gemeinschaft gelingen wird, die Erwärmung der Erde auf zwei Grad Celsius gegenüber vor-industriellem Niveau zu begrenzen, wird sich in den Mega-Metropolen entscheiden – darüber waren sich die Experten am Montag einig. „Als Ballungszentren von Wirtschaft, Industrie, Verkehr und Konsum tragen Großstädte den mit Abstand größten Teil der weltweiten Klimagas­emissionen bei. Gleichwohl sind sie auch am stärksten durch Klimarisiken wie Über­schwemmungen, Hitzewellen, Trinkwassermangel und Seuchegefahren, betroffen“, sagt Caspar von Blomberg, Europa-Chef des CDP. „Es ist eine großartige Chance, wenn sich die großen Metropolen zu einem intensiven Austausch von Knowhow im gemeinsamen Kampf gegen den Klimawandel zusammenfinden. Dies ist einer der wichtigen Wege, um das Vakuum bei den Klimaverhandlungen zu einem Kyoto-Folgeabkommen zu schließen.“

„The Case for City Disclosure“
Das CDP hat in diesem Rahmen auch eine aktuelle Studie zur Klimadatenerfassung von Städten – verfasst von dem Beratungsunternehmen Accenture – vorgestellt. Der englischsprachige Bericht mit dem Titel: „The Case for City Disclosure“ (zum Herunterladen unter: https://www.cdproject.net/en-US/Programmes/Documents/Case-for-City-Disclosure.pdf) gibt erstmals Überblick, wie eine standardisierte Klimadatenerfassung nationalen Regierungen helfen kann, Klimarisiken zu reduzieren, Energieeffizienz und Innovation zu beschleunigen und Investoren für nötige Infrastrukturinvestitionen zu gewinnen.
Neben Berlin werden 59 von der C40 Climate Leadership Group ausgewählte Städte (darunter 40 Mitglieds- und 19 Partnerstädte) im Rahmen einer standardisierten Selbstauskunft zu ihren Klimadaten in den kommenden Monaten befragt. Ziel des Projekts ist es, künftig alle Städte mit mehr als einer Millionen Einwohner in die Befragung mit einzubeziehen. Unterstützt wird das Projekt von den Software-Herstellern Autodesk und Microsoft sowie dem Versicherer Sun Life Financial.

Über die C40
Die C40 Cities Climate Leadership Group besteht aus den größten Städten weltweit, die sich in ihrem gemeinsamen Kampf gegen den Klimawandel zusammen geschlossen haben. Den Vorsitz in der Gruppe hat derzeit Bürgermeister David Miller (Toronto), den stellvertretenden Vorsitz Bürgermeister Michael R. Bloomberg (New York). The C40 umfassen die folgenden Städte: Addis Ababa, Athen, Bangkok, Beijing, Berlin, Bogotá, Buenos Aires, Cairo, Caracas, Chicago, Delhi, Dhaka, Hanoi, Hong Kong, Houston, Istanbul, Jakarta, Johannesburg, Karachi, Lagos, Lima, London, Los Angeles, Madrid, Melbourne, Mexico City, Moskau, Mumbai, New York, Paris, Philadelphia, Rio de Janeiro, Rom, São Paulo, Seoul, Shanghai, Sydney, Toronto, Tokio und Warschau. Zu den 19 Partnerstädten (“affiliates”) der C40 gehören: Amsterdam, Austin, Barcelona, Basel, Changwon, Curitiba, Heidelberg, Ho Chi Minh City, Kopenhagen, Mailand, New Orleans, Portland, Rotterdam, Salt Lake City, San Francisco, Santiago de Chile, Seattle, Stockholm und Yokohama.