Nachrichten

VW beendet Fußball-Sponsoring in Mexiko

Puebla (Mexiko) > VW beendet sein Sponsoring für den mexikanischen Fußball-Erstligisten FC Puebla. Das berichtet die WELT heute in ihrer Onlineausgabe. Der FC Puebla – benannt nach der gleichnamigen Stadt in Zentralmexiko – soll nach Angaben von VW gegen seine vertraglichen Verpflichtungen verstoßen. Aus Kreisen des Vereins sei zu hören, dass es dabei um Sponsorengelder in Höhe von ein bis drei Millionen Dollar gehe, die angeblich verschwunden seien. Nach dem WELT-Bericht steht hinter dem Konflikt die in Mexiko übliche Interessenverflechtungen zwischen Wirtschaft, Politik und Sport. VW hätte seinen für drei Jahre gültigen Sponsorenvertrag erst im Juni 2010 unterzeichnet, heißt es. Die Familie des damaligen Miteigentümers des Fußballklubs gehöre zu den größten Autohändlern am Ort, so die WELT. Der 1964 gegründete Volkswagen de México ist mit etwa 13.0000 Arbeitnehmern der größte Arbeitgeber der 1,5-Millionen-Metropole und der drittgrößte Autobauer in Mexiko.

Hinterlassen Sie einen Kommentar