Nachrichten

Chancen für junge Arbeitslose: Kirche und Post kooperieren

Düsseldorf > Eine ungewöhnliche Kooperation zwischen der rheinischen Kirche und der Deutschen Post DHL geht in die zweite Runde: Sechs zuvor arbeitslose junge Erwachsene unterzeichneten gestern einen Vertrag für ein sechsmonatiges Praktikum bei der Niederlassung BRIEF Duisburg. Wenn sie sich dort bewähren, werden sie in eine Ausbildung übernommen. Unterstützung erhalten die jungen Leute durch den evangelischen Verein Neue Arbeit Niederrhein (Moers), der auch die Vorauswahl der Praktikumsteilnehmer traf. Eine Mitarbeiterin des Vereins steht den Praktikanten ständig als Ansprechpartnerin zur Verfügung, während sie bei der Post den Alltag eines Briefzustellers kennenlernen.

Das Programm der Deutschen Post DHL zum Abbau der Jugendarbeitslosigkeit unter dem Namen „Perspektive Gelb“ besteht seit 2001 und wird in allen 49 Postniederlassungen durchgeführt. Diese Kooperation mit dem kirchlichen Verein sei dabei einmalig und biete den Vorteil einer vorbereiteten Auswahl und intensiven Begleitung der Ausbildungsanwärter, sagte ein Post-Sprecher gegenüber idea. Sie entstand aus einer persönlichen Begegnung zwischen dem rheinischen Präses und EKD-Ratsvorsitzenden Nikolaus Schneider (Düsseldorf) und Wolfgang Scheurle (Bonn), Personalvorstand der Deutschen Post DHL. Für Elke Kaspers vom Verein Neue Arbeit Niederrhein zählt vor allem der Erfolg: Im vergangenen Jahr seien neun der zehn von ihrem Verein begleiteten Praktikanten anschließend in eine Ausbildung übernommen worden.

„Die Förderung und Integration von Jugendlichen mit schlechten Startchancen ist eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben in Deutschland. Mit Blick auf die demografische Entwicklung können wir es uns als Gesellschaft nicht leisten, junge Menschen am Rand stehen zu lassen“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Post und Kirche. Die Bildungsförderung zählt neben Umweltschutz und Katastrophenhilfe zu den Kernthemen des gesellschaftlichen Engagements der Deutschen Post DHL.

Hinterlassen Sie einen Kommentar