Nachrichten

Friedensnobelpreisträger Yunus reicht Klage gegen Entlassung ein

Dhaka > Der als Generaldirektor seiner eigenen Bank entlassene Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus geht juristisch gegen seine Absetzung durch die Zentralbank von Bangladesch vor. Generalstaatsanwalt Mahbubey Alam sagte der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag, Yunus habe bei dem Hohen Gericht in Dhaka eine Klage gegen die Entscheidung der Bank eingereicht. Noch für Donnerstag war nach Angaben des Gerichts eine Anhörung geplant.

Der Ökonom war am Mittwoch mit sofortiger Wirkung entlassen worden. Yunus habe Regeln für seine Ernennung zum Generaldirektor verletzt, hieß es zur Begründung. Die Grameen Bank trat dem Beschluss der Zentralbank entgegen und teilte umgehend unter Berufung auf ihre Rechtsberater mit, Yunus bleibe im Amt. Yunus war 2006 für sein Engagement bei der Armutsbekämpfung in Bangladesch mit dem Friedensnobelpreis geehrt worden. Seine Bank vergibt Kleinstkredite an die Ärmsten im Land.