Nachrichten

Bundeskanzlerin plant Ethikkommission zur Zukunft der Kernkraft

Berlin > Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) plant noch in dieser Woche die Einberufung eines „Rat der Weisen“ zur Zukunft der Kernenergie. Dem Gremium sollen namhafte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kirchen angehören, berichtet die Rheinische Post heute unter Berufung auf Regierungskreise. Die „parteiunabhängig und ideologiefrei“ besetzte Kommission solle Empfehlungen für den endgültigen Ausstieg aus der Kernenergie geben, heißt es. Als mögliche Mitglieder wurden der frühere UN-Klimaexperte und Umweltminister Klaus Töpfer (CDU), Ex-SPD-Chef Hans-Jochen Vogel und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Präses Nikolaus Schneider, genannt.