Nachrichten

NORD/LB will als Finanzierungsberater für Erneuerbare Energien punkten – Konzernbericht mit Nachhaltigkeitsinformationen

Die NORD/LB wird fit gemacht für Krisenzeiten: Für den Bankenstresstest ebenso wie für die Veränderungen auf dem Finanzmarkt. Als einen Schwerpunkt weist die NORD/LB im Nachhatigkeitsbereich ihres Geschäftsberichts Projektfinanzierungen im Bereich der Erneuerbaren Energien aus – mit einem Fokus auf Wind- und Solarenergie.

Hannover > Die NORD/LB wird fit gemacht für Krisenzeiten: Mit einer 600 Millionen Euro schweren Kapitalerhöhung und der Umwandlung von 1,1 Milliarden Euro an Stillen Einlagen in hartes Kernkapital stärkt die niedersächsische Landesregierung die Norddeutsche Landesbank -Girozentrale- für den sogenannten Bankenstresstest. Das kündigte der Finanzminister Hartmut Möllring gestern in einer Regierungserklärung an. Der Stresstest soll ermitteln, ob Banken bei Verlusten in ihren Portfolios über ausreichendes Eigenkapital verfügen. Zugleich hat die NORD/LB in ihren Konzerngeschäftsbericht integriert einen Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt, in dem das Institut zu seiner gesellschaftlichen Verantwortungsübernahme berichtet. „Nachhaltigkeit bedeutet für uns deshalb, verantwortlich zu wirtschaften, um nachfolgenden Generationen eine ökologisch intakte sowie wirtschaftlich und sozial stabile Welt zu sichern“, heißt es darin. Womit die Kernfrage angesprochen wäre, der sich Banken nach der Finanzkrise stellen müssen: Verdienen sie Vertrauen und tragen sie zur Stabilität bei?

Die NORD/LB berichtet sowohl zu Themen aus dem Bereich „nice to have“ als auch zu Herausforderungen des Kerngeschäfts – etwa dem Risikomanagement, dem Datenschutz und der Entwicklung eines nachhaltigen Produktportfolios:

Als einen Schwerpunkt weist die NORD/LB Projektfinanzierungen im Bereich der Erneuerbaren Energien aus – mit einem Fokus auf Wind- und Solarenergie. Das Gesamtengagement der laufenden Projektfinanzierungen beträgt knapp 4 Mrd. Euro; 2010 wurden Finanzierungsverträge über 1,4 Mrd. Euro neu abgeschlossen. Als auf diesen Bereich spezialisierter Finanzierungsberater unterstützt die NORD/LB Unternehmen wie Projektentwickler, Versorger und Turbinenhersteller. So hat die NORD/LB den Verkauf der ehemaligen Emder Nordseewerke begleitet; sie bilden nun unter dem Namen SIAG Nordseewerke einen Unternehmensbereich der Schaaf Industrie AG (SIAG) und es werden dort Komponenten für Off-Shore-Windenergieprojekte gefertigt. „Wir betrachten den Sektor als langfristigen Wachstumsmarkt“, heißt es in dem Bericht. Angesichts der bevorstehenden Energiewende dürfte das Institut wohl Recht behalten.

Im Aufbau seines Nachhaltigkeitssystems folgt die NORD/LB anerkannten Standards: Der Vorstand definiert die Nachhaltigkeitsstrategie, beschließt die entsprechenden Managementsysteme, Nachhaltigkeitsziele und Maßnahmenprogramme und vertritt Nachhaltigkeit als oberster Repräsentant nach außen. Die oberste Verantwortung trägt dabei der Vorstandsvorsitzende Gunter Dunkel. Operativ arbeitet ein Steuerungskreis Nachhaltigkeit, der aus den Leitern der nachhaltigkeitsrelevanten Verantwortungsbereiche der Bank besteht. Der Nachhaltigkeitsbeauftragte der Bank heißt Frank Siemers.

Der Nachhaltigkeitsbericht ist übersichtlich aufgebaut und vorwiegend deskriptiv gehalten, weist aber Kennzahlen – etwa zur Umweltbilanz und zur Mitarbeiterentwicklung – in übersichtlichen Drei-Jahres-Vergleichen aus. Er ist als Print, als PDF und online verfügbar.

Weitere Informationen im Internet:
www.nordlb.de/nachhaltigkeit/

Hinterlassen Sie einen Kommentar