Nachrichten

DGB-Chef Sommer fordert erneut Frauenquote in Wirtschaft

Hamburg > Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Michael Sommer, hat seine Forderung nach einer Frauenquote in der Wirtschaft bekräftigt. „Wir brauchen eine gesetzliche Frauenquote, denn die Selbstverpflichtung der Unternehmen hat in den vergangenen Jahren nichts gebracht“, sagte Sommer dem „Hamburger Abendblatt“ vom Dienstag. Zudem müssten die Frauen aber auch durch einen allgemeinen Mindestlohn gestärkt werden. Frauen seien die größte Gruppe der Niedriglöhner, und die größten sozialen Probleme hätten alleinerziehende Mütter, sagte Sommer. „Wirklich helfen würde den Frauen ein flächendeckender Mindestlohn von 8,50 Euro“, wiederholte er eine Forderung des Gewerkschaftsbundes.