Nachrichten

WWF: Bis 2050 droht Waldverlust von 230 Millionen Hektar

Berlin > Der Erde droht nach Ansicht der Umweltorganisation WWF in den kommenden Jahrzehnten ein dramatischer Verlust an Wald. Bis 2050 könnten 230 Millionen Hektar und damit eine Fläche von der siebenfachen Größe Deutschlands verschwinden, heißt es in einer vom WWF am Mittwoch in Berlin vorgelegten Studie. Derzeit verliere die Erde pro Minute Wald in der Größenordnung von 35 Fußballfeldern.

Der WWF forderte ein gemeinsames Handeln von Wirtschaft und Politik, um die Entwicklung zu stoppen. Artenarme Wälder müssten ebenso wie der Verlust kompletter Waldgebiete verhindert werden, erklärte die Umweltorganisation. Im Gegenzug müsse die nachhaltige Nutzung von Wäldern gefördert werden. Um die Abholzung zurückzufahren, sei es auch nötig, den weltweiten Konsum einzudämmen und die Verschwendung von Energie und Lebensmitteln zu stoppen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar