Nachrichten

„Laptop für Blinde“ geht in Serienproduktion

Der „Laptop für Blinde“ geht Ende 2011 in Serienproduktion. Mit dem berührungsempfindlichen Display können Blinde und Sehbehinderte nun erstmals grafische Elemente oder auch Tabellen am Bildschirm lesen. In Deutschland leben etwa 165.000 blinde und über eine Million sehbehinderte Menschen. Jedes Jahr erblinden weitere 10.000 Menschen.

Berlin > Der „Laptop für Blinde“ geht Ende 2011 in Serienproduktion. Mit dem berührungsempfindlichen Display können Blinde und Sehbehinderte nun erstmals grafische Elemente oder auch Tabellen am Bildschirm lesen, wie die Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Donnerstag in Berlin mitteilten. Das 2007 gestartete Projekt eröffne mit der Serienproduktion Blinden und Sehbehinderten ganz neue Möglichkeiten für Bildung und Beruf.

Die zweidimensionale Stiftplatte ist demnach eine Art grafikfähiger „Laptop“, mit der blinde Computernutzer Informationen am Computer umfassender als bisher lesen können. Das neue berührungsempfindliche Display ersetzt zwölf konventionelle Zeilen der Blindenschrift (Braille). Die Oberfläche des Displays verfügt demnach über sensitive Eigenschaften, so dass sich die Nutzer die Informationen über ihre Fingerkuppen erschließen können.

Im Idealfall könnten Objekte wie Textabsätze, Tabellen, Menüs und andere Elemente der Windows-Benutzeroberfläche vollständig auf der Stiftplatte abgebildet werden. Auch könnten blinden Schülern geometrische Zeichnungen, Raumskizzen, Wegepläne oder Diagramme zugänglich gemacht werden. Technische Zeichnungen oder elektrische Schaltpläne könnten blinden Menschen zudem den Zugang zu bisher verschlossenen Berufsfeldern ermöglichen, erklärten die Projektbeteiligten aus Wissenschaft und Industrie.

Das Projekt „Hyperbraille“ wurde vom Bundeswirtschaftsministerium mit rund fünf Millionen Euro gefördert. Daran beteiligt waren unter anderem die Stuttgarter Metec AG, ein Spezialhersteller für taktile Flächendisplays, die Technische Universität Dresden und die Universität Potsdam.

In Deutschland leben etwa 165.000 blinde und über eine Million sehbehinderte Menschen. Jedes Jahr erblinden weitere 10.000 Menschen.

Weitere Informationen im Internet:
www.hyperbraille.de