Nachrichten

Entwicklung eines neuen Fonds für nachhaltiges Banking

Die Global Alliance for Banking on Values (GABV), ein Netzwerk der weltweit führenden Nachhaltigkeitsbanken, entwickelt einen neuen Fonds, der wertebasiertes, nachhaltiges Banking aus der Nische in die breite Öffentlichkeit bringen soll. Ziel ist es, die Wirkung nachhaltigen Bankings auf eine einheitlichere und aussagekräftigere Weise als bislang üblich, zu messen.

Frankfurt > Die Global Alliance for Banking on Values (GABV), ein Netzwerk der weltweit führenden Nachhaltigkeitsbanken, entwickelt einen neuen Fonds, der wertebasiertes, nachhaltiges Banking aus der Nische in die breite Öffentlichkeit bringen soll. Dafür hat das Netzwerk von der Rockefeller-Stiftung 200.000 Dollar zu Forschungszwecken erhalten. Ziel ist es, die Wirkung nachhaltigen Bankings auf eine einheitlichere und aussagekräftigere Weise als bislang üblich, zu messen. Neben der finanziellen Rendite sollen vor allem die sozialen und ökologischen Auswirkungen des Investments aufgezeigt werden. Antony Bugg-Levine, Geschäftsleiter der Rockefeller-Stiftung: „Dieser Ansatz könnte verantwortungsbewusste Modelle des Bankings für zukünftige Generationen neu beleben“.

Nach Fukushima hat „grünes Banking“ einen Aufschwung erlebt, gilt insgesamt aber immer noch als Nischenprodukt. Im ersten Quartal 2011 waren nach Informationen des Sustainable Business Instituts (SBI) in den deutschsprachigen Ländern knapp 35 Milliarden Euro in nachhaltigen Publikumsfonds investiert. In Umfragen bewerten meist ein gutes Drittel der Befragten nachhaltige Investments als attraktiv, gut die Hälfte hat von grünen Investments noch nie gehört. Wie bei fast allen Nachhaltigkeitsthemen, fühlen sich die Befragten auch zu nachhaltigen Investments unzureichend informiert. Interessierte Anleger legen neben der Rendite vor allem Wert auf ökologische Aspekte, soziale Auswirkungen spielen dagegen selten eine Rolle bei Anlageentscheidungen.

Die GABV will nun die Auswirkungen von nachhaltigen Investments stärker untersuchen und bekannt machen. Antony Bugg-Levine: „Nachhaltiges oder wertebasiertes Banking, das das Wohl von Menschen und Umwelt in den Vordergrund rückt und hierfür finanzielle Mittel bereitstellt, hat gezeigt, dass eine alternative Finanzwirtschaft möglich ist. Die von der Rockefeller-Stiftung zur Verfügung gestellten Mittel sind dazu bestimmt, Forschung zu ermöglichen, um die Wirkung nachhaltigen Bankings erheblich zu steigern“. Neben der Rockefeller-Stiftung wird das Projekt zusätzlich von der Brac Bank in Bangladesh, Vancity in Kanada und der Tridos-Stiftung in den Niederlanden unterstützt. Das Netzwerk GABV verfolgt den Plan, den Charakter des modernen Bankwesens zu verändern, eine neue Generation nachhaltiger Banker auszubilden und zuverlässige Methoden zur Messung der Wirkung nachhaltigen Bankings zu erforschen.