Partnermeldungen

2011 European Pro Bono Forum am 17. und 18. November in Berlin

Mehr als 300 Juristen, Vertreter von gemeinnützigen Organisationen und Unternehmen sowie Wissenschaftler werden beim 2011 European Pro Bono Forum in Berlin erwartet, um sich darüber auszutauschen, wie kostenlose juristische Unterstützung sinnvoll eingesetzt werden kann, um zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beizutragen.

Mehr als 300 Juristen, Vertreter von gemeinnützigen Organisationen und Unternehmen sowie Wissenschaftler werden beim 2011 European Pro Bono Forum in Berlin erwartet, um sich darüber auszutauschen, wie kostenlose juristische Unterstützung sinnvoll eingesetzt werden kann, um zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beizutragen. Axel Filges, Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer, wird die internationale Konferenz eröffnen.

2011 European Pro Bono Forum
am 17. und 18. November 2011
Veranstaltungsort: Hotel Concorde, Augsburger Straße 41, 10789 Berlin

Nationale und internationale Experten werden sich u.a. mit aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen in den Bereichen pro bono und Menschenrechte, Migration, Asyl- und Flüchtlingsfragen befassen und Möglichkeiten von pro bono-Initiativen zur Bewältigung von Umweltproblemen, der Unterstützung von Roma und Sinti sowie der Stärkung von Rechtskompetenzen junger Menschen diskutieren. Weitere Workshops werden sich zudem mit strukturellen pro bono-Fragen befassen: Wie kann pro bono in Deutschland und Europa weiter verbreitet werden z.B. in mittelgroßen Anwaltskanzleien, wie kann pro bono in eine übergreifende CSR-Strategie integriert werden oder welche Rolle können in-house-Rechtsabteilungen großer Unternehmen spielen.

Veranstalter des 2011 European Pro Bono Forum ist PILnet. UPJ unterstützt als nationaler NGO-Partner die Veranstaltung. Peter Kromminga, Geschäftsführender Vorstand von UPJ und Mitglied des Host Committee des Forums: „Ich bin mir sicher, dass mit der dem Europäischen Pro Bono Forum im November in Berlin ein wirksamer Impuls für die weitere Verbreitung von kostenloser Rechtsberatung in Deutschland gesetzt wird.“

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist ab sofort möglich unter www.probonoforum.eu.