Nachrichten

Otto Group: Mit Slogan „Kraft der Verantwortung“ nachhaltig selbstbewusst

Die Otto Group präsentierte jüngst ihren Geschäftsbericht 2010/11 mit dem selbstbewussten Slogan „Die Kraft der Verantwortung“. Mit dem Ziel, sich als bester „Mehrkämpfer“ im deutschsprachigen Raum zu positionieren, sollen die CSR-Aktivitäten weiter ausgebaut werden. So sollen Kunden mit dem Webshop ECOREPUBLIC („grüne Republik“) einen schnellen Einblick in die Nachhaltigkeit und über die Herkunft einzelner Produkte erhalten.

Hamburg > Die Otto Group präsentierte jüngst ihren Geschäftsbericht 2010/11 mit dem selbstbewussten Slogan „Die Kraft der Verantwortung“. Tatsächlich konnte die weltweit tätige Unternehmensgruppe von Einzelhändlern und handelsnahen Dienstleistern in dem Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 1.272 Millionen Euro ein Plus von knapp 13 Prozent aufweisen. Die Anzahl der Mitarbeiter stieg von 47.952 im Vorjahr auf nun 49.721. Die Otto Group ist weltweit in 20 Ländern vertreten und zählt Nachhaltigkeit bereits seit 25 Jahren als festen Bestandteil zu ihrem Kerngeschäft.

Mit dem Ziel, sich als bester „Mehrkämpfer“ im deutschsprachigen Raum zu positionieren, sollen die CSR-Aktivitäten weiter ausgebaut werden, heißt es in dem Bericht. Die dazu im Februar verabschiedet „CR- Strategie“ umfasst die Bereiche Klima und Umwelt, Sortiment und Kunde, Lieferanten, Mitarbeiter und Gesellschaft. Dabei kommt dem Vorstand eine Schlüsselposition zu: Jeder der acht Otto Group-Vorstandsmitglieder hat seit 2010 die Patenschaft für ein wesentliches CSR-Thema übernommen. Eine im vergangenen Jahr eingeführte CR-Datenbank ermöglicht die langfristige Planung der CSR-Aktivitäten und hilft dabei, den Zielerreichungsgrad der Nachhaltigkeitsaktivitäten messbar zu machen. Einzelne Nachhaltigkeitsaktivitäten sind:

Um Kunden einen schnellen Einblick in die Nachhaltigkeit einzelner Produkte bieten zu könne, hat der Konzern den Webshop ECOREPUBLIC („grüne Republik“) gegründet (otto.de/ecorepublic). Seit 2009 können sich Kunden auf dieser Internetseite über die Herkunft verschiedenster Produkte informieren. Dazu wurden die fünf Eco-Facts „Eco Bio“, „Eco Recycling“, „Eco Engagement“, „Eco Energy“ und „Eco Vital“ entwickelt. Sie geben Auskunft über die Verwendung natürlicher Rohstoffe, die Nutzung wiederverwertbarer Materialien, die Förderung gemeinnütziger Initiativen, den Gebrauch energieeffizienter Geräte sowie über Produkte, die der Gesundheit und dem Wohlbefinden dienen. Zurzeit umfasst der Webshop rund 3.600 nachhaltige Produkte. Das Sortiment soll stetig erweitert werden.

Die 2007 verabschiedete Klimaschutzstrategie sieht eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 50% bis 2020 vor. Dies soll in erster Linie durch die Steigerung der Energieeffizienz erreicht werden. Aktuelle Ermittlungen zeigen bereits einen leichten Rückgang der CO2-Emissionen im Vergleich zu 2006/07. Gemeinsam mit fünf führenden deutschen Unternehmen arbeitet die Otto Group an konkreten Lösungen für den Klimaschutz. Die Stiftung „2° – Die Unternehmerstiftung für Klimaschutz“ verfolgt das Ziel, die Erderwärmung auf zwei Grad Celsius zu beschränken.

Die Otto Group bietet Gesundheitsworkshops, Coachings, Check-ups und Seminare für ihre Mitarbeiter an. Bei der Erhebung eines Gesundheitsindexes im Jahr 2010 erreichte der Konzern bereits eine Vorreiterstellung. Anhand der einzelnen Ergebnisse in Bereichen wie Gesundheit, Ressourcen und Belastungen am Arbeitsplatz, soll das Gesundheitsmanagement nun weiter ausgebaut werden.

Weitere Informationen zum Programm „Die Kraft der Verantwortung“:
http://www.ottogroup.com/de/die-otto-group/mission.php

Foto: Werner Otto Belegschaft 1952