Nachrichten

Toyota will Hybrid-Auto Prius III in China bauen

Tokio > Der japanische Autobauer Toyota will das neueste Modell seines Hybrid-Autos Prius künftig auch in China herstellen. Der Prius III sowie wesentliche Komponenten des Fahrzeugs mit Benzin- und Elektromotor sollten in der Volksrepublik gebaut werden, um die Verkäufe auf dem dortigen Automarkt zu steigern, sagte ein Toyota-Sprecher am Sonntag. Toyota hatte bereits das Vorgängermodell Prius II bis 2009 in China gefertigt. Es wäre nun aber das erste Mal, dass der weltgrößte Autobauer auch außerhalb Japans wesentliche Komponenten für Hybrid-Fahrzeuge wie Motoren und Batterien produziert.

„Politik des Unternehmens ist es, in China seine Verkäufe umweltfreundlicher Fahrzeuge zu steigern“, sagte Toyota-Sprecher Shiori Hashimoto. Die chinesischen Behörden hätten der Prius-Produktion bereits zugestimmt. Der japanischen Wirtschaftszeitung „Nikkei“ zufolge soll die Produktion frühestens 2012 in Changshu im Osten der Volksrepublik anlaufen. Partner sei dabei ein Gemeinschaftsunternehmen mit der chinesischen Firma FAW Group Corp. Mehrere andere große Autobauer wollen laut der Zeitung mittelfristig auch Hybrid-Fahrzeuge in China fertigen, seien aber aus Furcht vor Technologiediebstahl sehr zurückhaltend dabei, wesentliche Komponenten im Reich der Mitte herzustellen.