Nachrichten

Verantwortungsübernahme im Einzelhandel wächst – Verbraucher Initiative zeichnet nachhaltige Unternehmen aus

Die Verbraucher Initiative e.V. hat Einzelhandelsunternehmen verschiedener Branchen für ihre Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Der Bundesverband verlieh die zeitlich befristete Auszeichnung „Nachhaltiges Einzelhandelsunternehmen 2011“. Bereits zum zweiten Mal untersuchte der Bundesverband die Umwelt- und Sozialverantwortung im Einzelhandel. Gegenüber der Untersuchung im Jahr 2009 sei das Engagement der Unternehmen im sozialen sowie im ökologischen Bereich gestiegen.

Berlin > Die Verbraucher Initiative e.V. hat am Montag 27 Einzelhandelsunternehmen verschiedener Branchen für ihre Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Der Bundesverband verlieh die zeitlich befristete Auszeichnung „Nachhaltiges Einzelhandelsunternehmen 2011“ in Bronze, Silber oder Gold. Bereits zum zweiten Mal untersuchte der Bundesverband die Umwelt- und Sozialverantwortung im Einzelhandel. Gegenüber der Untersuchung im Jahr 2009 sei das Engagement der Unternehmen im sozialen sowie im ökologischen Bereich gestiegen, so die Initiative.

Die Bewertung fand anhand eines 350 Punkte umfassenden Kriterienkatalogs statt. Mithilfe der vom Öko-Institut e. V. herausgearbeiteten Kriterien wurde die gesamte Lieferkette der Unternehmen untersucht: darunter Rohstoffgewinnung, Produktion, Transport und Entsorgung. Die Kriterien sollen den Unternehmen gleichzeitig als Checkliste zur Förderung für nachhaltiges Engagement dienen. Das Projekt wurde vom Umweltbundesamt und Bundesumweltministerium unterstützt. Untersucht wurden die Branchen Nahrungs- und Genussmittel, Textilien und Schuhe, Möbel, Bau- und Heimwerkermaterial, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Gesundheit und Körperpflege.

Zum zweiten Mal wurden gepa und hessnatur mit Gold-Medaillen ausgezeichnet. Die REWE-Group mit ihren Vertriebslinien, tegut, die Deutsche Telekom, H&M und Tchibo erhielten weitere Gold-Medaillen. Die GALERIA Kaufhof GmbH freut sich besonders über die erzielte Verbesserung im Bereich Textil. Vor zwei Jahren erhielt der Konzern die Bronze-Medaille in diesem Bereich, dieses Jahr wurde er mit Silber ausgezeichnet. „Damit würdigt die Verbraucherorganisation auch unseren verstärkten Einsatz dafür, dass wir von den Lieferanten unserer Eigenmarken die Einhaltung strenger Sozial- und Umweltstandards verlangen. Zusätzlich bieten wir unseren Kunden ein immer größer werdendes Sortiment an nachhaltigen Produkten an“, kommentierte Thomas Storck, Mitglied der Geschäftsführung, die diesjährige Auszeichnung.

Weitere Informationen zu den Ergebnissen, Hintergrundinformationen zum Thema Unternehmensverantwortung und praktische Tipps zum nachhaltigen Einkauf bietet die Bundesverband Verbraucher Initiative unter www.nachhaltig-einkaufen.de