Nachrichten

Neu bei CSR MAGAZIN: Sonderkonditionen für Studierende

Ab dieser Ausgabe bietet CSR MAGAZIN studierenden eine Jahrespartnerschaft zum halben Preis an. Enthalten sind darin das alle drei Monate erscheinende Magazin, die exklusiven Online-Meldungen sowie – für das Studium besonders wichtig – der Zugang zu über 5.000 Artikeln im Archiv von CSR NEWS.

Ab dieser Ausgabe bietet CSR MAGAZIN Studierenden eine Jahrespartnerschaft zum halben Preis an (4,00 Euro monatlich). Enthalten sind darin das alle drei Monate erscheinende Magazin, die exklusiven Online-Meldungen sowie – für das Studium besonders wichtig – der Zugang zu über 5.000 Artikeln im Archiv von CSR NEWS.

Dabei bilden CSR NEWS und CSR MAGAZIN die ganze Breite der CSR-Diskussion ab und berücksichtigen Theorie und Praxis. CSR NEWS ist der Fachnachrichtendienst zur gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung mit journalistischem und wissenschaftlichem Anspruch. Hier lernen Sie Akteure, Themen, Konzepte und Erfahrungen und vielleicht auch Ihren künftigen Arbeitgeber kennen.

Hier finden Sie weitere Informationen:
www.csr-magazin.net

Im aktuellen CSR MAGAZIN lesen Sie:

  • Gute Gaben: CSR-Aktivitäten zu Weihnachten
  • Grüne Ché Guevaras: Modedesigner als Revolutionsführer
  • Automobile Verantwortung ist mehr als CO2-Reduktion
  • Software-Unterstützung für die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung
  • „Eigentum verpflichtet“ – zur Gründung von Stiftungen?
  • CSR-Beratung: Anbieter im Umbruch
  • „Multi-Problemlöser“: CSR im Mittelstand
  • ISO 26.000 – Anleitung für bessere Unternehmen oder neue Chancen für Zertifizierer?
  • Was gibt`s Neues aus Nordafrika? Unternehmen an der Front
  • Wie CSR-Experten netzwerken
  • Nachhaltigkeitsratings: intransparent, unterfinanziert, am Kerngeschäft vorbei
  • In drei Schritten gegen das Greenwashing
  • CSR in TV-Unternehmen
  • Der ehrbare Kaufmann – Unternehmensverantwortung „light“?
  • Kollegen mit Behinderung: Unternehmer bauen Vorurteile ab
  • „Viele Arbeitgeber sind unsicher“: Interview mit dem Bundesbehindertenbeauftragten