Nachrichten

Mars und Fairtrade International kooperieren

Bonn > Mars Chocolate und Fairtrade International unterstützen künftig gemeinsam Kleinbauern in Westafrika. Zugleich soll das Engagement dazu beitragen, die nachhaltige Rohstoffzertifizierung zur Norm in der Kakaoindustrie werden zu lassen. Mars hat sich dazu verpflichtet, ab 2020 nur noch zertifizierten Kakao zu beschaffen. Die Süßware MALTESERS soll als erstes Mars-Produkt in England und Irland ab 2012 das Fairtrade-Siegel tragen. Die Fairtrade-Prämiengeldern werden nach Unternehmensangaben jährlich mehr als eine Million US-Dollar einbringen. Das Geld soll dann den Kleinbauerngenossenschaften in Westafrika zugutekommen. Es wurden dort bereits Agrarwissenschaftler eingestellt und in die betriebliche Produktivität und Infrastruktur investiert. Darüber hinaus wird ein Teil der Prämiengelder den Kommunen zur Verfügung gestellt, damit sie für sauberes Wasser, kostenlose Krankenversicherung und Stipendien für Kinder sorgen können. Mars will außerdem weitere Bezugsquellen für nachhaltig zertifizierten Kakao prüfen. Laut Berechnungen wird der Bedarf an Kakao bis 2020 von 3,5 auf 4,5 Millionen Tonnen steigen.

Weitere Informationen im Internet:
www.fairtrade.org
www.mars.com/cocoasustainability