Nachrichten

Reiche wollen mehr Geld grün und sozial investieren

Frankfurt am Main > Die Reichen in Deutschland wollen laut einer Umfrage stärker in ökologische und soziale Geldanlagen investieren. Laut einer am Freitag veröffentlichten Befragung der Commerzbank können sich 78 Prozent der Menschen mit großem Vermögen vorstellen, ihr Geld in nachhaltige Anlageformen zu stecken. Ein Drittel tut dies nach eigenen Angaben bereits.

Damit rangieren solche alternativen Geldanlagen bisher aber noch deutlich hinter anderen nachhaltigen Konsumformen. Bei Strom und Heizung achten der Umfrage zufolge bereits 75 Prozent der Vermögenden auf Nachhaltigkeit, 72 Prozent kaufen nach eigenen Angaben Biolebensmittel. Ein Grund für die Zurückhaltung bei Investments ist offenbar die Angst vor einer schlechteren Wertentwicklung. Die Mehrzahl der Befragten möchte nur dann nachhaltig investieren, wenn die Rendite genauso hoch ist wie bei normalen Investments. Nur 38 Prozent würden auch eine geringere Gewinnmarge akzeptieren.