Partnermeldungen

Studenten organisieren Tagungswochenende zu Partizipation und Nachhaltigkeit

Unter dem Titel „Mehr bewegen! Partizipation als Weg zur Nachhaltigkeit?“ findet die diesjährige Herbsttagung des Studentennetzwerks „sneep“ von 11. bis 13. November 2011 in München statt. sneep ist das Studentische Netzwerk für Wirtschafts- und Unternehmensethik und richtet die diesjährige Jahrestagung zusammen mit den Hochschultagen „Ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit“ aus.

Unter dem Titel „Mehr bewegen! Partizipation als Weg zur Nachhaltigkeit?“ findet die diesjährige Herbsttagung des Studentennetzwerks „sneep“ von 11. bis 13. November 2011 in München statt. sneep ist das Studentische Netzwerk für Wirtschafts- und Unternehmensethik und richtet die diesjährige Jahrestagung zusammen mit den Hochschultagen „Ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit“ aus.

Im Fokus der Tagung steht die Frage, wie Partizipation Veränderungen für eine nachhaltigere Zukunft bewirken kann. Gleichzeitig wird ein differenzierter Blick auf diesen Ansatz geworfen: Wie viel kann Partizipation tatsächlich verändern? Die Tagung wird von Schirmherrn Professor Küpper (Lehrstuhl für Produktionswirtschaft und Controlling der LMU München) unterstützt.

Das Tagungswochenende wird am Freitag durch eine öffentliche Podiumsdiskussion eingeleitet, die unter dem Titel “Klimakrise! Wirtschaftskrise! Sytsemkrise? Wieviel kann der einzelne tun?” steht. Prof. Dr. Niko Paech, Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Dr. Anselm Görres werden unter Moderation von Sigmund Gottlieb, Chefredakteur des Bayerischen Fernsehens, kritisch über den Partizipationsansatz diskutieren.

Am Freitag und Samstag sind neben den sneep-Mitgliedern auch externe Teilnehmer herzlich eingeladen, an der Podiumsdiskussion und an den Workshops teilzunehmen. Tagungsort sind die Räumlichkeiten der Hochschule München.

Nähere Informationen zur Tagung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung unter: www.sneep.info

sneep – das Studentische Netzwerk für Wirtschafts- und Unternehmensethik – engagiert sich deutschlandweit in rund 15 Lokalgruppen, um mit verschiedenen Projekten Themen rund um Wirtschafts- und Unternehmensethik in Lehre und Praxis voranzubringen. Die Hochschultage „Ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit“ bieten an Universitäten und Hochschulen in ganz Deutschland eine Perspektive auf umfassende politische Reformen für eine nachhaltigere Gesellschaft.