Nachrichten

VW: Keine E-Mails nach Feierabend

Wolfsburg > Europas größter Autobauer Volkswagen lässt seine Beschäftigten künftig nach Feierabend wirklich in Ruhe: Eine halbe Stunde nach Arbeitsende werden die Weiterleitungen vom E-Mail-Server auf die Blackberry-Handys der Beschäftigten abgeschaltet, wie ein Unternehmenssprecher am Freitag sagte. Eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn am nächsten Tag werden die Server dann wieder eingeschaltet. Diese Regelung hat der Betriebsrat durchgesetzt, die entsprechende Betriebsvereinbarung ist dem Sprecher zufolge bereits in Kraft.

Die Regelung gilt den Angaben zufolge für rund 1000 Mitarbeiter mit Tarifvertrag – nicht aber für Manager. “Wir sind natürlich ein technikgetriebenes Unternehmen und brauchen diese Kommunikationsmittel und nutzen sie auch”, sagte der Sprecher. Der E-Mail-Stopp nach Feierabend solle “einen fairen Ausgleich darstellen zwischen den Arbeitnehmerinteressen und denen des Unternehmens”.