Nachrichten

Internet-Nutzer sind die meiste Zeit in sozialen Netzwerken

Internet-Nutzer in Deutschland verbringen online die meiste Zeit in sozialen Netzwerken. Fast ein Viertel (23 Prozent) ihrer gesamten Online-Zeit sind die Nutzer nach einer aktuellen Umfrage in Netzwerken wie Facebook, Google+ oder Xing unterwegs. Auch für Diskussionen zum Thema gesellschaftliche Unternehmensverantwortung besitzen soziale Netzwerke eine große Bedeutung.

Berlin (csr-news) – Internet-Nutzer in Deutschland verbringen online die meiste Zeit in sozialen Netzwerken. Fast ein Viertel (23 Prozent) ihrer gesamten Online-Zeit verbrächten die Nutzer in Netzwerken wie Facebook, Google+ oder Xing, berichtete der Hightech-Verband Bitkom am Sonntag in Berlin auf Grundlage einer repräsentativen Erhebung des Marktforschungsunternehmens comScore. Vor einem Jahr waren es demnach erst 14 Prozent.

“Soziale Online-Netzwerke sind inzwischen zentrale Anlaufpunkte im Web, die unterschiedliche Anwendungen und Inhalte auf einer Plattform vereinen”, erklärte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. Auf dem zweiten Platz liegen der Umfrage zufolge Musik-, Foto- und Video-Websites, wo die User knapp neun Prozent ihrer Internet-Zeit verbringen. Auf Online-Portale entfielen sieben Prozent.

Auch für Diskussionen zum Thema gesellschaftliche Unternehmensverantwortung besitzen soziale Netzwerke eine große Bedeutung: Die fachlichen Diskussionen spiegeln sich insbesondere auf XING (für Deutschland) und LinkedIn (international) wieder. Facebook trägt das Thema an den Endverbraucher heran. Hier suchen Unternehmen den geeigneten Zugang und Kampagnenorganisationen nutzen dieses Netzwerk gezielt für ihre Zwecke: Derzeit „gefällt“ 1.046.388 Nutzern das Facebookprofil von Greenpeace International. Die englische Seite von „adidas“ bringt es bereits auf 5.189.242 Fans.

(mit Material von afp)