Nachrichten Partnermeldungen

Hausgerätehersteller BSH ist Favorit bei Ingenieuren

München (csr-service) – Die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH gehört seit vielen Jahren zu den besten Arbeitgebern in Deutschland. Speziell für Ingenieure bietet Europas führender Hausgerätehersteller hervorragende Arbeitsbedingungen und attraktive Entwicklungsmöglichkeiten. Das hat auch das CRF Institute gestern anerkannt: Die BSH wurde als eines von 34 Unternehmen mit dem Prädikat „Top Arbeitgeber Ingenieure 2012“ für ihr vorausschauendes und gleichzeitig auf langfristigen Erfolg ausgerichtetes Personalmanagement ausgezeichnet. In der Einzelkategorie „Innovationsmanagement“ ging der Hausgerätehersteller als Sieger hervor. Das Unternehmen gehört zu den aktivsten Patentanmeldern in Deutschland.

„Ingenieure sind in der Hausgerätebranche stark gefragt. Wir freuen uns daher sehr über diese Auszeichnung. Sie ist eine wichtige Anerkennung im immer härter werdenden internationalen Wettbewerb um die am besten geeigneten Mitarbeiter“, betont Joachim Ries, Leiter des Zentralbereichs Personal der BSH. „Mit dem Prädikat „Top Arbeitgeber Ingenieure“ haben wir erneut bewiesen, dass wir speziell für Ingenieure ein sehr attraktiver Arbeitgeber sind.“

Bereits zum fünften Mal zeichnete das CRF Institute in diesem Jahr die Top Arbeitgeber für Ingenieure aus. Die teilnehmenden Unternehmen wurden dabei in den Einzelkategorien Karrieremöglichkeiten, Primäre Benefits, Sekundäre Benefits & Work-Life-Balance, Training & Entwicklung, Unternehmenskultur sowie Innovationsmanagement bewertet. Darüber hinaus haben erfahrene Wirtschaftsjournalisten bei den Unternehmen vor Ort Interviews geführt, um Einblicke in die gelebte Kultur der Unternehmen zu erhalten.

Die BSH erzielte in fünf von sechs Kategorien mindestens 4,5 von fünf möglichen Punkten – und in der Einzelkategorie Innovationsmanagement mit der Höchstpunktzahl sogar den ersten Platz. „Wir sind besonders stolz, dass wir im Bereich Innovationsmanagement als Sieger hervorgingen, denn als Innovations- und Technologieführer der Hausgerätebranche benötigen wir Top-Ingenieure für eine Vielzahl von Fachgebieten, beispielsweise in der Entwicklung oder im Qualitätsmanagement. Mit speziellen technisch orientierten Einstiegsprogrammen sowie Herausforderungen an ausländischen Standorten und gezielter Qualifizierung im Rahmen der BSH Academy bieten wir Ingenieuren attraktive internationale Entwicklungsmöglichkeiten“, so Ries weiter.