Nachrichten

Danone findet PLA-Recycling-Partner

München (csr-news) – Für das Recycling seiner 2011 eingeführten Joghurtbecher aus dem Biokunststoff Polymilchsäure (PLA) hat Danone einen Partner gefunden: die Kölner RE|PLA Cycle GmbH. Danone verpackt seine Activia Joghurts in PLA-Verpackungen und wirbt damit, so fossile Ressourcen zu schonen, den Ausstoß an Treibhausgasen zu reduzieren und eine verbesserte Ökobilanz zu erzielen. Die Deutschen Umwelthilfe (DUH) kritisierte das, weil eine Fokussierung auf die beiden Umweltziele Klimawandel und fossiler Ressourcenverbrauch nicht dem ganzheitlichen Ansatz der Ökobilanz entspreche. Ziel der Zusammenarbeit zwischen Danone dem Unternehmen der Reclay Group sei der Aufbau eines geschlossenen Wertstoffkreislaufs für PLA, so der Lebensmittelkonzern in einer Presseerklärung. Die Verwendung fossiler Rohstoffe solle soweit möglich reduziert werden. Wie RE|PLA Cycle mitteilte, gibt es bei dem technisch anspruchsvollen PLA-Recycling noch offene Fragen, die gemeinsam mit anderen Partnern gelöst werden sollen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar