Nachrichten

Weltverbrauchertag im Zeichen der Globalisierung

Berlin (csr-news) – Heute ist Weltverbrauchertag. Er geht auf eine Proklamation grundlegender Verbraucherrechte vor dem amerikanischen Kongress durch US-Präsidenten John F. Kennedy am 15. März 1962 zurück und wird seit 1983 jährlich am 15. März begangen. Verbraucherorganisationen nutzen den internationalen Gedenktag traditionell, um auf Verbraucherrechte aufmerksam machen.

Der Vorstand des Bundesverbands der Verbraucherzentralen (vzbv), Gerd Billen, zog eine positive Bilanz der vergangenen Jahre und sieht die Grundrechte für Verbraucher weltweit auf dem Vormarsch. Verbraucherfragen stünden zunehmend unter dem Vorzeichen der Globalisierung. Zentrale Themen seien die Aufklärung in Sachen Finanzen und die Verbesserung der Ernährungssituation.

Georg Abel von der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. wies auf die Folgen des privaten Konsums für Mensch und Umwelt hin. Der Verband gibt konkrete Tipps, wie Verbraucher ihren Konsum nachhaltiger gestalten können. Dazu gehöre zum Beispiel, zu Fairtrade-Produkten zu greifen, den öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen, Heizungskosten zu sparen oder im Secondhandhandel einzukaufen. Weitere Tipps gibt die Initiative im Internet unter www.nachhaltig-einkaufen.de, www.label-online.de und www.oeko-fair.de.

Hinterlassen Sie einen Kommentar