Nachrichten

„Discount ist Wertevernichtung“

Berlin (csr-news) – Nachhaltigkeit und Discount passen nicht zusammen. Davon zeigt sich der Managementberater Uli Burchardt (Radolfzell am Bodensee) in einem Interview mit der in Berlin erscheinenden „sonntaz“ überzeugt. „Discount ist eine Wertvernichtungsstrategie. Und ich sage: Qualität kann nur etwas sein, das nachhaltig ist. Wertvernichtung kann nicht nachhaltig sein“, so Burchardt. Allerdings sage derzeit nur eine Minderheit in der Bevölkerung dem Discountkonzept ab. Es ist eine Polarisierung der Märkte erkennbar, die zulasten der Mitte geht. Angesichts einer Polarisierung der Märkte – erfolgreiche Anbieter in den obersten Segmenten mit Luxusartikeln sowie erfolgreiche Discounter – herrsche in der breiten Mitte eine große Ratlosigkeit. In den kommen 20 Jahren würden Discounter allerdings an Einfluss verlieren. Burchardt: „Sie werden zusammengeschrumpft sein auf eine Größenordnung, in der sie lediglich ein Marktsegment bedienen.“ Der Niedergang der Drogeriekette Schlecker sei dafür „ein Paradebeispiel. Hier wurde so lange gemolken, bis ein Point of no Return überschritten war.“ Allerdings hätten Discounter mit ihren Billigprodukten angesichts einer großen Zahl einkommensschwacher Menschen „eine gewisse Existenzberechtigung“, so Burchardt. Das Interview in der sonntaz wurde in 70 Leserbeiträgen kontrovers diskutiert.

Auf CSR SEARCH finden Sie mehr Infos zur CSR der Discounter.