Nachrichten Partnermeldungen

Aktivste Patentanmelder Deutschlands: BSH erneut unter den Top 10

Die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH gehört erneut zu den Top 10 der Patentanmelder in Deutschland. Das gab das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) vergangene Woche bekannt. Der Hausgerätehersteller meldete im vergangenen Jahr 884 neue Erfindungen zum Patent an, das sind knapp vier Patentanmeldungen pro Arbeitstag.

München (csr-service) – Die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH gehört erneut zu den Top 10 der Patentanmelder in Deutschland. Das gab das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) vergangene Woche bekannt. Der Hausgerätehersteller meldete im vergangenen Jahr 884 neue Erfindungen zum Patent an, das sind knapp vier Patentanmeldungen pro Arbeitstag. Damit erzielt die BSH im aktuellen Ranking des DPMA den sechsten Platz. Thomas Ulrich, Leiter der Zentralabteilung Gewerblicher Rechtsschutz der BSH, betont: „Nicht allein die reine Zahl der angemeldeten Patente, sondern vor allem die unternehmerische Qualität der Innovationen zeichnet die besondere Stärke der BSH aus.“

Mehr als 2.500 Menschen arbeiten bei Europas führendem Hausgerätehersteller im Forschungs- und Entwicklungsbereich. Dabei gilt der Blick der Ingenieure stets der kontinuierlichen Reduzierung des Strom- und Wasserverbrauchs bei gleichzeitiger Optimierung von Leistung und Bedienkomfort der Hausgeräte. So konnte der Wasserverbrauch von Waschmaschinen und Geschirrspülern und der Stromverbrauch von Trocknern, Herden und Kühlschränken durch innovative Technologien in den vergangenen Jahren enorm reduziert werden. Das Erfolgspotenzial dahinter steckt in einem systematischen Innovationsmanagement.

Der BSH ist es in den vergangenen Jahren gelungen, ein echtes Innovationsklima im Unternehmen zu schaffen. Ein hohes Maß an Eigeninitiative der Mitarbeiter und eine weltweit motivierende und fördernde Innovationskultur haben allein zu einem Schutzrechtportfolio mit mehr als 15.000 veröffentlichten Patentanmeldungen, Patenten und Gebrauchsmustern geführt.

Die BSH verfügt zudem seit vielen Jahren über ein konzernweites Ideenmanagement. Unter dem Namen „top-idee“ ist das betriebliche Ideenmanagement als modernes Förderungs- und Motivationsinstrument in der BSH organisiert. Jedes Jahr vergibt das Unternehmen einen internen Innovationspreis in drei Kategorien: „Technology of the Year“, „Product of the Year“ und „Solution of the Year“. Gestern wurde der BSH-Innovationspreis bereits zum dritten Mal verliehen. Die Preisträger haben nicht nur Vorbildcharakter, sie sind ein weiterer Beweis für die Innovationskraft des Unternehmens. „Product of the Year 2012“ ist der leiseste beutellose Staubsauger Relaxx`x von Bosch. In der Kategorie „Technology of the Year 2012” siegte die Induction-Multiplex-Technology der BSH. Sie ermöglicht es, dass das Kochfeld seinen Energiefluss eigenständig regelt. Und den Award für die „Solution of the Year 2012“ konnte ein Team aus BSH-Finanzexperten mit nach Hause nehmen. Sie haben es geschafft, einen Bond in China aufzulegen, der in seiner Art bisher einmalig ist.

Hinterlassen Sie einen Kommentar