Nachrichten

Jede zweite deutsche Firma nutzt soziale Medien im Internet

Berlin (afp) – Fast die Hälfte der Unternehmen in Deutschland nutzt einer Studie zufolge in der alltäglichen Arbeit Onlinemedien wie soziale Netzwerke, Foto- und Videoplattformen oder Kurzbotschaften-Dienste. Rund 47 Prozent der Firmen setzen auf diese sogenannten sozialen Medien, teilte der Hightech-Branchenverband Bitkom am Mittwoch in Berlin unter Berufung auf eine repräsentative Untersuchung mit. Weitere 15 Prozent der Firmen planten, soziale Medien in Kürze einzusetzen. Größere Unternehmen nutzen die Angebote demnach stärker als kleine oder mittelständische Unternehmen.

Mehr als vier Fünftel (82 Prozent) der Unternehmen wollten mit dem Engagement in den sozialen Medien ihre Bekanntheit steigern, teilte Bitkom mit. Für 72 Prozent stehe das Gewinnen neuer Kunden im Mittelpunkt, 68 Prozent wollen bestehende Kundenbeziehungen pflegen. Über zwei Fünftel (42 Prozent) versprächen sich einen Imagegewinn. Knapp ein Viertel (23 Prozent) wolle über die Dienste neue Mitarbeiter rekrutieren. 15 Prozent nutzten soziale Medien, um die Entwicklung von Produkten voranzutreiben.

86 Prozent der Firmen setzen dabei auf soziale Online-Netzwerke wie Facebook, teilte Bitkom mit. 36 Prozent seien mit Blogs im Internet vertreten, 28 Prozent nutzten Video-Plattformen. Ein Viertel nutze Kurzbotschaften-Dienste wie Twitter. Für die Untersuchung befragte das Marktforschungsunternehmen Techconsult im Auftrag von Bitkom 723 repräsentativ ausgewählte Unternehmen.