Nachrichten

Hollande und Rajoy reisen per Zug zum EU-Sondergipfel

Brüssel (afp) – Im Zeichen der Euro-Schuldenkrise sind Frankreichs Präsident François Hollande und Spaniens Regierungschef Mariano Rajoy am Mittwoch kostensparend und umweltschonend per Zug zum EU-Sondergipfel nach Brüssel gereist. Die beiden hatten sich zunächst in Paris getroffen, um ihre Positionen vor dem Gipfel zu besprechen, und entschieden sich dann, lieber den Zug als ein Flugzeug ins 300 Kilometer entfernte Brüssel zu nehmen, wie aus dem Umfeld der beiden Politiker verlautete.

Hollande reiste zwar erster Klasse, für ihn sei jedoch kein Extra-Abteil reserviert worden, hieß es. Den Rückweg nach Paris wollte er mit dem Auto zurücklegen. Hollandes Wahl der Transportmittel weicht deutlich von der seines Vorgängers Nicolas Sarkozy ab, der mit zwei Flugzeugen nach Brüssel zu reisen pflegte – einem eigens für ihn ausgebauten Airbus 330-223, er im Volksmund „Air Sarko One“ hieß, und einer Falcon 7X. Hollande hatte im Wahlkampf erklärt, er wolle auch als Präsident „normal“ bleiben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar